2 einfache Rezepte mit Grünspargel

Leute, es ist Spargelzeit. Früher konnte ich dem Gemüse nichts abgewinnen. Ehrlich gesagt: Bei weißem Spargel ist es immer noch der Fall, dass ich ihn nicht mag. Geschmacksnerven verändern sich jedoch mit der Zeit. Bei grünem Spargel kann ich nur sagen: Zum Glück. Er ist nicht nur gesund, sondern hat sich in die Topliste meiner Lieblingsgemüsesorten etabliert. Grünspargel überzeugt im Geschmack und lässt sich auch viel einfacher verarbeiten, als sein weißer Kumpane. Beispielsweise fällt das lästige Schälen weg. Einfach die Enden abschneiden, rein ins kochende Wasser, kurz kochen und fertig.

Momentan ist das aromatische Stangengemüse gar nicht mehr aus meinem Speiseplan wegzudenken. Eh klar, denn saisonales und regionales Gemüse ist bei mir einfach Pflicht. Da ich keine gehaltvolle Sauce Hollandaise mag und Spargel auch nicht nur einfach so kochen möchte, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich die grünen Stangen am Besten verarbeiten könnte, ohne ständig beim Spargelrisotto zu landen.

Ingesamt waren drei Rezepte geplant. Eines davon ging leider gründlich in die Hose. Doch so viel sei verraten: Ich wollte eine Alternative zur Sauce Hollandaise herstellen und habe mich an einer Cashewsauce versucht. Stelle ich mir sehr lecker vor, doch die Cashewsauce ist bei mir leider nichts geworden. Hier findet ihr jedoch ein tolles Rezept für eine vegane Cashewsauce. Wenn ihr einen besseren Mixer habt, als ich, gelingt sie euch bestimmt.

 

 

Was du aus grünem Spargel zaubern kannst

Zwei einfache und leckere Rezepte

Schon seit einigen Wochen schwebt mir eine Idee im Kopf herum: Low Carb Sushi. Sushi ist mein absolutes Lieblingsessen, doch gerade abends versuche ich, weniger Kohlehydrate zu mir zu nehmen. Da die Herstellung von Sushi zwar nicht arbeits-, aber zeitaufwendig ist, habe ich vormittags leider kaum die Zeit dafür, Sushi als Mittagessen vorzubereiten. Auch abends will ich nicht unbedingt lange in der Küche für das Mittagessen werkeln. Alternativ kann man in jedem gut sortierten Supermarkt Sushi kaufen, aber ganz ehrlich: Da siegt inzwischen meistens mein Geiz. Plus: Wer weiß, wie lange Supermarkt-Sushi vor meinem Kauf im Regal gelegen hat.

Meine Low-Carb-Alternative jedoch geht super schnell, hat kaum Kohlehydrate (logisch), dafür jede Menge Protein. Habt ihr gewusst, dass Nori Blätter kohlehydratearm, dafür proteinreich sind? Ich auch nicht.

Das zweite Rezept entstand eher durch Zufall. Ich mixe gerne verschiedenstes Gemüse zusammen. Manchmal kommen spannende Kombinationen heraus. Diese hier möchte ich euch nicht vorenthalten, denn Spargel harmoniert perfekt mit Avocado und Tomaten. Yummy. Mit einer sättigenden Beilage ist diese Kombination ein leckeres, schnelles Mittagessen.

 

 

Rezept Nummer 1

Schnelles Low Carb Sushi mit grünem Spargel

[kindred-recipe id=“9666″ title=“Low Carb Sushi mit Grünspargel“]

 

 

Rezept Nummer 2

Veggie-Bowl mit Grünspargel, Avocado, Cherrytomaten und Couscous

[kindred-recipe id=“9671″ title=“Veggiebowl mit Grünspargel“]

 

Published by

Prev Reisen erleben & guten Content produzieren
Next Zurück zur Sportroutine: So hat's geklappt!

Leave a comment

Ich akzeptiere