Hotel Review: Das Sonnreich Loipersdorf

Disclaimer: Der Blogpost „Das Sonnreich Loipersdorf“ bezieht sich auf ein Pressewochenende der Therme Loipersdorf.*


Heuer bin ich einmal anders in meinen Geburtstag gestartet. Ich durfte ein zauberhaftes Weekend-Getaway in der Therme Loipersdorf verbringen. Schon bei meinem letzten Pressebesuch in Loipersdorf erlebte ich zauberhafte Stunden, doch mein Geburtstagswochenende toppt dies alles. Genächtigt habe ich dieses Mal im Thermalhotel „Das Sonnreich“, welches erst kürzlich umgebaut und neu gestaltet wurde. Welche Eindrücke ich gewonnen habe, möchte ich euch in diesem Post verraten.

 

Das Sonnreich

 

Ein Getaway in „Das Sonnreich“ in Loipersdorf

Fakten zum Hotel

Seit August 2016 gehört das Hotel zur Therme Loipersdorf. Direkt am Schaffelbad angrenzend können Erholungsuchende sofort zur Ruhe kommen, denn das Hotel ist dank eines Direktdurchgangs mit der Therme Loipersdorf verbunden. Zudem bietet „Das Sonnreich“ auch einen eigenen Spa-Bereich.

Insgesamt ist das Hotel mit 197 Doppelzimmer ausgestattet. Angesprochen werden die unterschiedlichsten Zielgruppen, die im Hotel nächtigen. Hauptsächlich jedoch Wellnessurlauber und allen voran im Sommer Familien. Aber auch Seminare werden im Hotel abgehalten. Von Jung bist Alt findet sich somit verschiedenstes Publikum im Hotel „Das Sonnreich“ ein. Vertreten wird hierbei vor allem eine Philosophie: Locker, aber mit Qualität statt Quantität. 

 

Das Sonnreich Das Sonnreich

 

Erst im Sommer 2017 wurde das Hotel neu gestaltet. Eine Herzensangelegenheit war dabei vor allem, die Natur ins Haus zu holen. Man setzt auf natürliche Materialien und Farben. Außerdem wurde darauf geachtet, dass der Umbau von regionalen Firmen durchgeführt wird. Generell wird die Unterstützung von heimischen Betrieben in der Therme Loipersdorf großgeschrieben. Dementsprechend legen auch die Thermalhotels umliegend an der Therme großen Wert auf Regionalität und Heimatbewusstsein.

Erwähnt werden sollte auch, dass trotz des Umbaus der Hotelbetrieb normal weitergeführt wurde. Insgesamt benötigte der Umbau 3 Monate, davon hatte das Hotel nur zwei Wochen lang geschlossen. Ende August wurde alles fertiggestellt, sodass am 09.09.2017 eine große Re-Opening Party steigen konnte.

 

Das Sonnreich

 

Doppelzimmer Premium Deluxe

Meine Begleitung und ich hatten das große Glück und Vergnügen, in einem der neu gestalteten Zimmer zu nächtigen. In einem Premium Deluxe Doppelzimmer mit insgesamt 29m2 hatten wir die Möglichkeit, vom Alltag zu flüchten. Alle Zimmer der Premium Deluxe Klasse sind mit Doppelbetten ausgestattet, die allesamt nach Süden ausgerichtet wurden. Zudem besitzen alle Premium Deluxe Doppelzimmer einen großen Balkon oder eine Terrasse, sowie ein geräumiges Badezimmer mit einer großen Dusche und WC. Weiters sind die Zimmer mit einer Klimaanlage, sowie mit einem Flatscreen-TV, Highspeed-WLAN und einem Safe ausgestattet. Für das leibliche Wohl sorgen eine gut gefüllte Minibar, sowie ein Wasserkocher zur Teezubereitung. In jedem Zimmer finden sich diverse Teesorten der Marke Sonnentor.

Eine Besonderheit ist, dass es jeden Tag ein Betthupferl gibt. Bei meiner Ankunft lag eine dunkle Zotterschokolade auf meinem Kopfkissen. Am nächsten Tag gab es einen gesunden Apfel aus der Region, weil am 10.11. Tag des Apfels ist.

Weiters wird jeder Gast mit einer Badetasche des Hauses ausgestattet. Diese ist gefüllt mit einem Bademantel, Handtücher, sowie Hausschuhen, damit dem reinen Thermenvergnügen nichts mehr im Wege steht.

 

Das Sonnreich Das Sonnreich

 


 

Das Sonnreich

 

Regional und frisch: Die Kulinarik

Das Frühstück

Ein schmackhaftes und vielfältiges Frühstück sichert einen guten Start in den Tag. Das hat schon meine Oma gesagt. Gerade bei Hotelfrühstück ist mir eine große Auswahl und allen voran Frische wichtig. „Das Sonnreich“ hat mich in dieser Hinsicht nicht enttäuscht.

Das Buffet hat genau die richtige Größe, nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig und es ist definitiv für jeden Geschmack und Ernährungsstil etwas dabei. Im Bereich des Frontcookings gibt es warme Speisen wie frische Spiegeleier, Omelettes, Rührei, Würstchen, Speck und Baked Beans. Die „Süßen“ kommen bei Porridge und/oder Grießbrei auf ihre Kosten. Je nach Geschmack kann man sogar mit Kakao oder Zimt selbst nachwürzen. Auch laktosefreie Produkte wie laktosefreies Joghurt oder Butter findet man in diesem Bereich.

Große Auswahl hat man auch beim Gebäck, sowie beim Müsli. Es gibt verschiedene Sorten an Cerealien, Nüssen, aber auch diverse Joghurtsorten, sowie frisch zubereitetes Birchermüsli. Auch Gemüse und Obst ist reichlich vorhanden, sowie diverse Aufschnittsorten und Käse. Besonders gut gefallen hat mir der hausgebeizte Lachs, den man sich selbst tranchieren konnte. Ein absolutes Frische- und Qualitätsmerkmal. Top!

In einem abgetrennten Bereich konnte man sich immer wieder seine Tasse mit verschiedenen Tee- und Kaffeespezialitäten auffüllen. Der Milchschaum wurde von mir als „Expertin“ für gut befunden. Für Veganer oder Menschen mit einer Milchunverträglichkeit stehen Sojamilch und laktosefreie Milch bereit. Darüber hinaus kann man sich seine Säfte frisch pressen. Hierfür stehen ein Entsafter, sowie frisches Obst und Gemüse aus der Region zur Verfügung.

 

Das SonnreichDas Sonnreich

 

Mittag- und Abendessen

Wer nicht ausgiebig gefrühstückt hat und zu Mittag wieder Hunger verspürt, hat die Möglichkeit zwischen 12:30 Uhr – 14:00 Uhr einen Mittagssnack einzunehmen. Wer bis abends warten kann, wird für die lange Wartezeit nicht enttäuscht. Aufgebaut ist das Abendessen in Buffetform, aber man hat vorab die Möglichkeit auf einer Karte das Angebot und die Vielfalt durchzustudieren. Insgesamt setzt sich das Buffet aus folgenden Speisen zusammen:

  • Vorspeisenbuffet mit Fleisch-, Fisch-, sowie vegetarischen Spezialitäten
  • Salatbuffet
  • Zwei verschiedene Suppen, davon einmal klare Suppe mit Suppeneinlage und einmal Cremesuppe
  • Hauptspeisenbuffet im Showcookingbereich mit Fleisch-, Fisch und vegetarischen Spezialitäten, sowie Beilagen
  • Kuchenbuffet mit diversen Kuchensorten
  • Eisbuffet mit diversen Eissorten und Topings
  • Käse (diesen kann man sich beim Personal bestellen)

 

Das Sonnreich

 


 

Das Sonnreich

 

…und danach geht es auf einen Absacker an die Hotelbar

Unten in der Lobby befindet sich die Bar des Hauses. Auf der Cocktailkarte findet man über 20 verschiedene Cocktails, sowie drei Special Cocktails, die immer mal wieder ausgewechselt werden. Beispielsweise gab es am 10.11., am Tag des Apfels spezielle Apfelcocktails, aber auch zu Halloween wurden spezielle Cocktails serviert, die für den ultimativen Gruselfaktor sorgen sollten.

Besuchen sollte man die Hotelbar definitiv. Erstens schmecken die Cocktails sehr gut und zweitens bekommt man bei der Ankunft an der Rezeption auch einen Gutschein für ein Willkommensgetränk, welcher an der Bar einzulösen ist.

 

Das Sonnreich Das Sonnreich

 


 

Das Personal im „Das Sonnreich“

Besonders hervorheben möchte ich das Personal, welches meinen Aufenthalt mit ihrer Herzlichkeit zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht hat. Da grüßen für mich persönlich das oberste Gebot der Höflichkeit ist, finde ich es wirklich schön, dass im Thermenhotel „Das Sonnreich“ großen Wert darauf gelegt wird. Aber nicht nur das. Die Kellner, sowie Rezeptionisten, aber auch die Köche im Showcookingbereich waren äußerst zuvorkommend und freundlich. Wirklich top.

Übrigens: An dieser Stelle muss ich echt ein großes Dankeschön aussprechen. An meinem zweiten Tag aß ich nicht im Hotel zu Abend. Da ich noch unbedingt ein Dessert wollte, aber keine Lust auf Apfelstrudel hatte, wurde mir mein Wunsch nach diversen Kuchen noch erfüllt, obwohl das Abendessen schon längst vorbei war. Als ich in mein Zimmer zurückkam, warteten Kuchenvariationen auf mich. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass mir dieser Sonderwunsch erfüllt wurde. Danke auch an Christine fürs Organisieren.

 

Das Sonnreich

 

Besondere Augenblicke und Momente

Das Sonnreich bietet nicht nur einen angenehmen Aufenthalt im neu renovierten Hotel, sondern auch diverse Specialpakete an. Ans Herzen legen möchte ich euch dabei das Adventpaket (buchbar für 1.12.-15.12.) und das Silvesterpaket (buchbar für 27.12.-1.1.2018). Am 31.12. ist ein großes Gala Dinner mit Live Musik und vielfältigem Programm geplant. Darüber hinaus wird es ein Feuerwerk geben, genauso wie diverse Getränkestationen, eine Wahrsagerin und damit man im neuen Jahr auch wirklich Glück hat, wird zusätzlich noch Blei gegossen.

 


 

Das Sonnreich

 

Fazit

Der Umbau ist dem Thermenhotel „Das Sonnreich“ sehr gut gelungen. Insbesondere die Lobby wird dem Namen „Sonnreich“ gerecht. Lichtdurchflutet, natürliche Farben und Sitzgelegenheiten mit Wohlfühlcharakter. Lichtdurchflutet ist auch das Restaurant mit frischen, regionalen und saisonalen Speisen. Aber auch die neu renovierten Zimmer können sich sehen lassen. Frische Farben, geschmackvolles Interieur, eine gefüllte Minibar, sowie viel Licht haben den Aufenthalt wundervoll gemacht. Ein bisschen verwirrend war zwar der Weg zum Restaurant, aber wenn man den Dreh einmal raus hatte, fand man sich ohne Probleme zurecht.

Am besten fand ich den exzellenten Service: Freundlichkeit, Herzlichkeit und Zuvorkommenheit sorgten dafür, dass ich das Hotel mit einem Lächeln verließ. 

 

Das Sonnreich

 

Thermenhotel „Das Sonnreich“ ****

Schaffelbadstraße 219
A-8282 Loipersdorf

Tel: +43 3382 20000
E-Mail: info@sonnreich.at
Website

 


 

*Hierbei handelt es sich um eine Pressereise, zu welchem ich eingeladen wurde. Alle Spesen wurden vom Veranstalter übernommen. Die Tatsache, dass ich zu diesem Wochenende eingeladen wurde, ändert jedoch nichts an meiner persönlichen Meinung und Betrachtung.

Ein herzlicher Dank geht an das Hotel „Das Sonnreich“, sowie an Christine Lind für die Organisation. 

Published by

Prev 26 Things and 26 New Experiences
Next Vom Chaot zum Organisationstalent

2 Comments

Leave a comment

Ich akzeptiere