Wine Glass Candlestick + Tissue Flowers

Vielleicht habt ihr euch am heutigen Muttertag auch etwas ganz Besonderes für eure Mama einfallen lassen. Beispielsweise ein leckeres Frühstück zubereitet und den Tisch schön gedeckt. Das bringt mich dazu, euch eine meiner liebsten Dekoinspirationen für schön gedeckte Tische zu zeigen. Es ist nicht explizit für den Muttertag gedacht, sondern passt beinahe zu jedem Anlass. Ob Taufe, Hochzeiten oder Geburtstage. Ich finde die Dekoration auch schön, wenn man sie einfach so auf dem Tisch platziert. Bei mir steht sie nun am Frisiertisch, den ich gestern wieder ein bisschen neu gestaltet habe. Mit ein paar Handgriffen habt auch ihr eine schöne, wirkungsvolle Tischdekoration. Alles, was ihr dazu benötigt sind: Weingläser, Blumen oder Blüten und Teelichter (oder andere Kerzen). Auch auf Pinterest könnt ihr diesbezüglich einige Inspirationen sammeln.

However – auf meinem Muttertagstisch hat die Dekoration, obwohl ich sie sehr mag, keinen Platz gefunden. Dafür haben aber die Seidenpapierblumen heute eine große Rolle gespielt. Wie man so einen Seidenpapierblumenstrauß machen kann, erkläre ich euch heute Step by Step. 

Auf diesem Bild seht ihr alles, was ihr für die Blümchen aus Seidenpapier benötigt. Der Garn ist optional, kann aber eine prima Hilfe darstellen. Ansonsten reicht ein normaler Blumendraht für dieses DIY vollkommen aus.

Step 1: Zuerst schneidet ihr aus dem Seidenpapier von jeder Farbe 4 Quadrate (10 x 10 cm) aus. Es ist nicht schlimm, wenn nicht alle eins zu eins gleich groß sind.

Step 2: Faltet die Seidenpapierquadrate im Akkordionstil zusammen. Wie breit ihr jede Falte macht, sei euch überlassen. Je fluffiger die Blume werden soll, umso kleiner sollten die Falten sein.  

Optionaler Schritt: Die aufeinandergelegten, gefalteten Seidenpapierstreifen mit Garn festbinden. Diesen Schritt könnt ihr auch auslassen und die Streifen gleich mit Blumendraht verbinden. Achtet dabei, dass ihr sie in der Mitte zusammenbindet.

Step 3: Die Enden abrunden.

Step 4: Nun müsst ihr nur noch die Blüten auseinanderziehen und fertig ist eure Seidenpapierblume. Selbstverständlich habt ihr auch die Möglichkeit, die Blumen einfarbig, kleiner, größer, fluffiger usw. zu machen. Probiert es einfach mal aus. Es ist super easy.

Published by

Prev Anekdoten aus dem Leben einer Studentin
Next Lookbook #16: Kontrastprogramm

5 Comments

  1. Das sieht ja schön aus *_*
    Ich wäre auch gern so kreativ 😀

    Vielen Dank für die vielen lieben Kommentare auf meinem Blog!! 🙂 Dadurch bin ich jetzt auf deinen wunderschönen Blog gestoßen und ich muss sagen, ich liebe ihn jetzt schon. Das Design ist sehr schön und du hast so liebevolle Fotos 🙂
    Ich habe dich gleich abonniert! Mach bloß weiter so! 🙂

    Ganz liebe Grüße

    Franzi
    http://www.milkandhoney-lifestyle.de/

Leave a comment

Ich akzeptiere