Mixed Pumpkins with Prawns

Dass nun der Herbst vor der Tür steht, gefällt mir ganz und gar nicht. Obwohl ich ein Novemberkind bin, kann ich mit dieser Jahreszeit nichts anfangen. Generell – sobald es kalt ist, möchte ich mich nur mehr in meine Bettdecke murmeln und nicht nach draußen gehen. Ja, ich bin definitiv ein strahlendes Sonnenkind. Ich brauche einfach Hitze, Sonnenschein und diesen Schwimmbadflair.

Sicher hat der Herbst seine schönen Seiten, vor allem, wenn er anfängt, aber wenn dann die ganzen Blätter ihre Bäume verlassen haben und alles rutschig und nass ist, bin ich dauerhaft demotiviert. Genau diese Zeit kann ich ganz und gar nicht leiden. Die beginnt meistens Ende Oktober und dauert praktisch bis Mitte Dezember, wenn nicht noch länger. Bäh!

Das einzige, womit ich mich anfreunden kann, sind Kürbisse. Ich liebe sie und könnte sie ständig essen. Zudem sind sie supergesund. Warme Kürbiscremesuppe, Kürbisragout oder Pumpkin Pie. Hm, lecker, da könnte ich mich reinlegen und das gibts überwiegend ja nur im Herbst. Aus dem Ofen mag ich sie übrigens am allerliebsten.

Ich war wieder kreativ und habe mein eigenes Rezept entwickelt. So esse ich den Kürbis wirklich am liebsten, es ist supereinfach und ihr braucht dafür auch nicht so viele Zutaten.

 

Mixed Pumpkins with Prawns

Für 4 Personen

1 ganzer Hokkaido | 1 ganzer Butternuss | 200 g TK-Garnelen | 1 Knoblauchzehe | Olivenöl | Barbecuegewürz (z.B. von Kotany)
Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Wer mag, kann die Kürbisse schälen. Ich esse die Schale aber immer mit. Kürbisse halbieren und die Kerne aus dem Fruchtfleisch herauslösen. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
TK-Garnelen hinzufügen, Knoblauch pressen und mit dem Olivenöl vermengen. Das Kürbisfruchtfleisch und die Garnelen mit dem Knoblauch-Olivenöl-Gemisch beträufeln. Zum Schluss mit dem Barbecuegewürz würzen. Bei 180° im Rohr 30-35 Minuten garen lassen.

Published by

Prev Mama's Legendärer Apfelschlankel
Next MAC Studio Fix Fluid SPF 15 NW20

11 Comments

  1. das sieht super lecker aus. ich mag zwar keine garnelen, könnte aber kürbis mal in den ofen geben 🙂

    ich mag den herbst total. sogar das kalte wetter. denn dasnn ist es umso schöner, sich mit einer heißen tasse tee im bett mit einer tollen dvd zu verkriechen 😀

    lg
    svetlana von Lavender Star

  2. Ich sitz gerade im Büro und ich muss anmerken dass mir gerade das Wasser im Mund zusammenläuft 😉
    Sieht wirklich super lecker aus und werd ich bestimmt bald mal ausprobieren! Vielen Dank für diese Gourmet-Inspiration!

  3. ich bin eigentlich nicht so der kürbis-fan, aber das schaut richtig lecker aus, vielleicht probier ich das auch mal aus!
    dein blog gefällt mir richtig gut! du hast jetzt einen leser mehr!
    liebe grüße,
    Bea

Leave a comment

Ich akzeptiere