People: Longboard Shooting mit Alex

 

Wenn es darum geht, Menschen zu fotografieren, ist mein Erfahrungsschatz sehr gering. Dabei finde ich, dass Menschen alleine mit ihrer Präsenz, Gestik und Mimik Geschichten erzählen. Ich wollte unbedingt mehr Menschen vor die Linse bekommen und meine Skills in diesem Bereich weiter ausbauen. Zum Glück hat sich Alex, mein treuer Kumpane und Partner in Crime, kürzlich ein Fotoshooting mit seinem Longboard gewünscht. Alex will Fotos? Alex kriegt Fotos! Für mich war es die perfekte Möglichkeit, neue Facetten meiner Kamera und Fotokunst kennenzulernen. Wir streiften quer durch Graz auf der Suche nach perfekten Locations, die zu einem Longboard passen. Darum wechselten wir auch öfters die Location, weswegen ihr nun Bilder mit verschiedenen Hintergründen seht.

 

People_Photography_Alex8_740

People Photography

Warum ich mehr Menschen vor die Linse bekommen möchte

Ich habe bereits erwähnt: Die Präsenz von Leuten erzählt Geschichten. Geschichten, die ich unbedingt so gut wie möglich einfangen möchte. Auf meinem Blog soll es nicht nur um mich gehen, denn ohne die Unterstützung zahlreicher Menschen, Freunde, Familie, wie auch Leser, wäre die Gestaltung von Café Au Lait nicht möglich. Ich möchte, dass meine Leser mehr Gesichter auf dieser Seite sehen und nicht immer nur mich. Mein Antlitz wäre auf Dauer doch ziemlich langweilig, nicht wahr? Auf unserer Welt leben fast 7,5 Milliarden Menschen. Eine große Bandbreite an besonderen Motiven. Klar, ich kann und möchte nicht alle Menschen auf dieser Erde fotografieren, doch es gibt genügend, mit denen ich gerne ein Shooting machen will. Ich bin mir sicher, die Meisten davon kenne ich noch gar nicht.

Mein Fazit ist, dass es mir sehr viel Spaß macht, mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten. Ich bin nicht die Topfotografin, die stets die perfekten Anweisungen parat hat, da ich aktuell noch immer mein Model alles so machen lasse, wie er oder sie es will. Trotzdem ist es eine Abwechslung, einen lebenden Menschen vor der Linse zu haben und nicht immer nur ein Stillleben. Das Longboard Fotoshooting mit Alex war einer meiner ersten richtigen Versuche. Natürlich herrscht noch deutlicher Verbesserungsbedarf, aber für einen meiner ersten Versuche finde ich die Bilder ganz schön, wozu auch mein Model Alex im wesentlichen Sinne beigetragen hat.

Auf jeden Fall möchte ich nun öfters andere Menschen fotografieren und euch die Bilder auf meinem Blog zeigen. Wer also aus Graz oder Umgebung kommt, kann sich gerne bei mir melden. Einzige Voraussetzung ist, dass ich die Bilder auf meinem Blog zeigen darf – natürlich hat mein Model bei den Bildern immer ein Mitspracherecht. Ich würde nie etwas online stellen, was der oder die Fotografierte nicht möchte. Und nun viel Spaß mit den Bildern von Alex.

 

People_Photography_Alex_740px

 

Location 1: Murbrücke

 

People_Photography_Alex4_740 People_Photography_Alex5_740

 

Location 2: Mursteg/Mariahilferplatz

 

People_Photography_Longboard_Alex1_740People_Photography_Alex9_740People_Photography_Alex10_740People_Photography_Alex11_740

 

Location 3: Unknown/Graz/Bezirk Lend

 

People_Photography_Alex12_740People_PHotography_Alex13_740People_Photography_Alex14_740

 

Location 4: Kunsthaus

 

People_Photography_Alex15_740 People_Photography_Alex16_740People_Photography_Alex17_740 Longboard_Details_1

 

Schwarz Weiß

Mit manuell hinzugefügtem Bildrauschen

 

sw1

 

Published by

Prev Blogger Dinner bei Omas Teekanne
Next Heavenly Sweet Banana Brookie Cake

20 Comments

  1. Wow! Also für die Bilder gibt es ein fettes Kompliment von mir! Vor allem das schwarz-weiße liebe ich, da ich total auf dieses Rauschen stehe 😉

    Ich finde es auch toll, dass du mehr Menschen vor der Linse haben möchtest. Davon träume ich auch schon ewig, aber meine Familie will sich nicht gern im Internet wieder sehen und die meisten meiner Freundinnen wohl auch nicht.
    Dabei finde ich es so schön, wenn man sieht, mir welchen tollen Personen man in welcher Zeit zu tun hatte, weil eben noch Fotos als Erinnerungen da sind.

    Liebe Grüße

    • Danke, Tabea 🙂
      Es freut mich wirklich sehr, dass dir die Bilder gefallen.
      Das ist schade, dass sich deine Familie und deine Freunde nicht von dir fotografieren lassen wollen, aber vielleicht lernst du ja bald in deinem Studium neue Leute kennen, die es gerne tun würden 🙂

      Das finde ich auch. Erinnerungen sind wirklich wichtig 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

  2. Coole Locations und cooler Typ 😉
    Ein sehr schönes Shooting, das so ungezwungen aussieht 🙂

    Dann kann ich dir nur empfehlen, dir mal eine Probebox schicken zu lassen! Foodist finde ich echt super, aber gibt ja auch die Degusta- oder Brandnoozbox. Die letztere habe ich früher auch mal probiert.

    • Hi Jana!

      Dankeschön. Alex hat sich übrigens sehr über dein Kommentar gefreut 🙂

      Oh cool, dann werde ich es mal ausprobieren 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

  3. Die Fotos sind doch super geworden! Und du hast Recht, es ist immer etwas anderes, und unglaublich tolles, lebende (nanonaned) Personen vor der Linse zu haben. Ich liebe es meinen Freund zu fotografieren. Beim essen, beim auf-mich-böse-sein, beim Enten füttern. Er ist unheimlich fotogen, und ich habe so viele tolle Fotos von ihm, die sollte ich auch veröffentlichen, wenn er es mir erlaubt.
    Ich bin jemand, ich bin so anstrengend zu fotografieren, das geht gar nicht. Wie gern ich auch geshootete Fotos von mir hätte, ich glaube, es würde nichts dabei rauskommen haha mir ist das immer SO unangenehm, unglaublich.

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Dankeschön 🙂
      Na, dann solltest du deinen Freund unbedingt dazu überreden, dass du die Fotos zeigen darfst 🙂

      Ich finde, ich bin auch mega anstrengend 😀 ich glaube aber, wenn du ein bisschen Übung hast, wirst du es gewohnt, fotografiert zu werden. Für Alex war es am Anfang auch komisch, aber wir haben uns viel Zeit gelassen und dann hatten wir auch tolle Fotos. Mit der Zeit weiß man dann, wie man posieren soll, was gut aussieht usw. Man fühlt sich einfach sicherer. Darum würde ich dir vorschlagen, einfach mal zu üben. Zuerst vor dem Spiegel und dann mit Menschen, denen zu vertraust. Dann kannst du bestimmt auch mal von jemand anderes tolle Fotos von dir machen lassen 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

  4. Vielen Dank für dein liebes Kompliment zu meinen Bildern 🙂
    Lavendel finde ich super als Fotoobjekt, aber ich mag den Geruch auch sehr gerne! Aber da sind nun mal Geschmäcker verschieden 😛

Leave a comment