Quicktipp: How to get a long & high Ponytail

Wenn meine Haare eine kritische Phase erreichen, sprich, wenn der Ansatz mehr als deutlich sichtbar wird, binde ich sie mir gerne zu einem Zopf zusammen. Dadurch, dass die untere gefärbte Hälfte wieder vollständig rausgewachsen ist und nun in meiner Naturhaarfarbe erstrahlt, kann ich den harten Übergang von braun zu blond am Ansatz ein bisschen kaschieren und er fällt nicht mehr allzu schlimm auf. Außerdem ist ein hoher Zopf ein richtiger Rescuer, wenn es darum geht, einen Bad Hair Day zu verbergen. Besonders hübsch finde ich es zudem, wenn die Haare nicht glatt sind, sondern zu sanften Wellen eingedreht werden. Dadurch wirkt der Look frisch, verspielt und nicht allzu streng. Aber wir Mädels kennen bestimmt das kleine Problemchen, welches entsteht, wenn man den Zopf höher bindet und sich Wellen ins Haar dreht. Ganz genau: die Haare wirken um etliches kürzer. Dabei ist es bei uns Mädels wohl eher so, dass jeder Zentimeter heilig ist. Mir persönlich fällt es ziemlich schwer, ein bisschen Länge herzugeben und ich mag es gar nicht, wenn sie optisch kürzer wirken, als sie sind. Trotzdem sind hohe Zöpfe wunderschön und sehen um Welten besser aus, als wenn man sich den Zopf in den Nacken bindet. Nur wie bekommt man nun einen hohen Zopf, ohne ein paar Zentimeter Haare herzugeben? Keine Sorge! Dafür gibt es einen Trick, den man am Titelbild bereits erkennen kann. Man bindet sich die Haare doppelt hoch!

Die Frisur ist vor allem für Mädchen geeignet, die noch keine Rapunzellänge besitzen, denn sollte man schon eine gewisse Länge haben, benötigt man diesen Trick mit Sicherheit nicht mehr. Meine eigenen Haare zum Beispiel sind im offenen Zustand lang (obwohl nicht lang genug), aber wirken wahnsinnig kurz, wenn sie nach oben gebunden werden. Darum wende ich den Trick nach wie vor an, den ich euch heute Step by Step erklären werde! 

Ihr braucht: 2 Haargummis, einen normalen und einen dünnen, sowie Toupierkamm und/oder Bobbypins!

Step 1: Je nachdem wie ihr eure Haare haben wollt, glättet oder wellt ihr sie. Dieser Schritt ist allerdings optional.

Step 2: Nun teilt ihr eure Haare in zwei Partien auf. Diese bindet ihr zu einem hohen und einem niedrigen Pferdeschwanz. Achtet, dass ihr bei der oberen Partie genug (aber nicht zu viel) seitliches Haar mitnehmt. Das könnt ihr auch ruhig von der eigentlich unteren Partie nehmen (solange es an der Seite und nicht zu viel ist).

Step 3: Nun habt ihr die Wahl, wie ihr den Übergang verstecken wollt. Entweder ihr toupiert den Übergang weg, indem ihr durch das Toupieren eine Haarsträhne vom oberen Zopf mit einer Haarsträhne des unteren Zopfs verbindet oder ihr steckt den hohen Pferdeschwanz mit dem Tiefen zusammen. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, eine Haarsträhne um die beiden Zöpfe zu wickeln und festzustecken. Auch so verschwindet der Übergang, der auf Bild 1 gezeigt wird.

Auch wenn es nur eine einfache Frisur ist, hat man doch viele verschiedene Möglichkeiten, wie man sie machen kann. Wie ich bereits angesprochen habe, kann man den hohen Zopf sowohl glatt, als auch mit Wellen tragen, aber man kann ihn auch perfekt drapieren oder so wie ich es bevorzuge, messy tragen.

Eine Step-by-Step Anleitung mit Bildern findet ihr auch -HIER! 

Published by

Prev Meine neuen MAC Lieblinge Teil 2
Next Orangen-Mohnkuchen mit Frosting

5 Comments

  1. Oh man, sieht das bei dir klasse aus! Bei mir klappt das leider nie so gut, aber vielleicht, wenn ich es mal step by step nach deiner Anleitung probiere.. ich werde es einfach mal versuchen!

    Schöner Post, mit sehr schönen Bildern! 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

  2. Hätte auch gerne wieder so schöne lange Haare. Momentan kann ich nur Zopf tragen, da die eine Seite abbricht und die andere länger und die Haare dort dicker sind. Denke mal das lag am schlafen, da ich nur noch auf der linken Seite einschlafe, weil dort mein Kätzchen liegt und wir nachts Händchen halten. 😀 Finde das auch bei blonden Haaren sehr schön, wenn man einen Ansatz sieht. Bei mir sieht das nicht mehr so gut aus, weil ich paar einzelne graue habe, sonst würde ich meine Naturhaarfarbe rauswachsen lassen. Ich brauche auch dringend Extensions aber finde keine passenden. Niemand ist wirklich zufrieden damit und alle, die ich bisher gekauft habe, waren meistens zu dünn oder zu wenig.

    Bin jetzt den Rest der Woche krank geschrieben, weil ich das sonst nicht weg bekomme. Kann keine Medikamente nehmen und darf kein Auto fahren. Ich hasse es das Bett zu hüten, zum Glück gibt es da noch das Internet, da fühlt man sich nicht ganz so eingesperrt. Gerade jetzt passt aber auch das Wetter nicht, um mich zuhause auf den Balkon zu legen und mich dort auszuruhen. Dieses kostenlose Karussell fahren seit 5 Tagen macht mich noch verrückt.

  3. Den Tipp hab ich schon öfter wo gesehen, aber du hast mich jetzt wirklich motiviert das auch mal auszuprobieren 😀

    Danke dir für deine vielen Kommentare <3 ich freu mich da wirklich 🙂
    Freut mich, dass ich dir einen Anreiz geben konnte mit dem Tipp mit H&M für Sportklamotten und dass ich dich ein bisschen für die USI-Lurse begeistern konnte 😉
    Und ich freu mich, dass dir mein neuestes Rezept so gut gefällt! Dei Mischung ist echt top nur muss man sie definitiv länger kochen als auf der Verpackung steht 😉 Und ohja ich liiiieeeebe Feta auch! Könnt mich dauerhaft nur davon ernähren 😀

    Liebe Grüße!

Leave a comment

Ich akzeptiere