No. 16: Reindeer Noses in a Jar

Café Au Lait Adventskalender

Türchen No. 16: Reindeer Noses in a Jar

What could be cuter than Reindeer Noses? Seit meiner Kindheit liebe ich Rudolph – wohl auch bekannt als das Rentier mit der roten Nase. Die Geschichte des kleinen Rackers ist so niedlich, sodass eines meiner allerschönsten Geschenke, das ich mir jemals selbst gemacht habe, ein Stoffrudolph war. Ich habe ihn mir im Alter von 8 Jahren mit meinem sauer zusammengesparten Geld gekauft. Auch wenn er über die Jahre hinweg ein bisschen zottelig wurde, durfte Rudolph bei mir im Bett schlafen, bis ich 20 Jahre alt war. Er würde auch heute noch in meinem Bett schlafen dürfen, hätte ich ihn dummerweise vor drei Jahren nicht im Krankenhaus vergessen. So endete leider unser gemeinsamer Weg und manchmal, ja, manchmal wünschte ich mir, er wäre noch hier. Selbst wenn es nur ein Stofftier war, wuchs er mir ans Herz.

 

Reindeer

 

Ein Tribute an Rudolph

So sehr ich mein Stofftier auch vermisse, zurückbringen wird es mir wohl keiner mehr. Irgendwie wäre ich ja neugierig, ob er immer noch im Krankenhaus liegen würde, denn wir hatten in unserer Station ein beachtliches Repertoire an Stofftieren. Ich kann bis heute nicht verstehen, warum ich ihn damals dort vergessen hatte.

Meinen Rudolph kann mir keiner mehr zurückbringen, aber ich kann mir wieder ein bisschen mehr „Rote-Nase-Feeling“ zurückholen, indem ich solche zuckersüßen Reindeer Noses in a Jar bastle. Heute möchte ich euch dazu inspirieren, diese süßen Dinger nachzubasteln. Es ist überhaupt nicht schwierig und eignet sich super als Geschenk für alle, die M&M’s und Malteser lieben. Mal ehrlich: wer tut das nicht? Somit sind meine Reindeer Noses in a Jar für jedermann ein ideales Geschenk.

 

Kugeln und Stern Reindeer

 

Es ist ganz leicht nachzumachen

Ich habe für meine Rentiere Gläser benutzt: Marmeladengläser und Glasflaschen. In die Mitte habe ich einen braunen Streifen gemalt. Mit Kreppband bekommt ihr eine klare, saubere Linie hin, also unbedingt abkleben, bevor ihr beginnt, die Gläser braun einzufärben. Nachdem alles getrocknet ist, könnt ihr die Kreppbänder ablösen und damit beginnen, ein Gesicht zu kreieren. Ich habe dafür selbstklebende Wackelaugen verwendet, sowie eine rot eingefärbte Holzscheibe. Danach habe ich die Gläser mit den Süßigkeiten gefüllt. Als rote Nase dienen übrigens M&M’s in rot, welche sich vereinzelt in den Gläsern verstecken. Ansonsten sind die Gläser voll mit Malteser, welche das braune Fell der Rentiere symbolisieren sollen. Zum Schluss habe ich nur noch als verschlossen und ein Geweih zusammengedrahtet. Die Geweihe bekommt ihr mit Pfeifenreiniger einfach hin.

 

Reindeer Noses Geweih Rentier Nasen Rentier Take 2

 

Ein kurzer Überblick

Hier habe ich noch schnell eine kurze Auflistung bezüglich der Materialien, die ich verwendet habe:

  • Gläser
  • Braune Acrylfarbe
  • Wackelaugen
  • Rote Nasen
  • Süßigkeiten in den Farben braun und rot (z.B. M&M’s und Malteser)
  • Bastelkleber
  • Kreppband
  • Pfeifenreiniger

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Take Reindeer

Published by

Prev No. 15: Advent im Almenland
Next No. 17: Jennies Christmas Look

9 Comments

  1. Das ist SO süß! Oh mein Gott das muss ich nachmachen! Die Idee ist sososo niedlich und so toll was da dahinter steckt! Tut mir leid wegen deinem Rudolph, mir ist mein Papagei als ich krank war und auf dem Weg zum Arzt war, in den Ubahn Spalt gefallen. Habe jeden Tag hinunter zu den Schienen geschaut und war immer so traurig wie er da einfach gelegen ist. Irgendwann war er nicht mehr da. Nun ja, passiert.

  2. Schade das Rudolph nicht mehr da ist. Aber es hat ja auch was gutes, die neuen „Rudolphe“ in deinem Leben sehen einfach so gut aus.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog etwas aus dem Blogger Adventskalender zu gewinnen.

  3. Vielen lieben Dank ♥
    das können wir ja sehr gerne ‚mal machen! Du wohnst allerdings in Österreich, oder? Kommst du auch ab und zu in den westlichen Teil Deutschlands?

    Ganz liebe Grüße,
    Kasia

Leave a comment

Ich akzeptiere