Look Book #18: Royal, Blue & Business

Look Book #18

Blue, Royal & Business

Der dunkelblaue Businessblazer und ich! Wenn ich an Liebe auf den ersten Blick glaube, dann zwischen uns beide. Wir haben uns gesehen und schon war es besiegelt: Wir zwei sind Freunde fürs Leben! Wir haben sogar eine Geschichte, die nur zu deutlich macht, dass wir zwei füreinander bestimmt sind. Ich glaube, ich habe sie im Haul damals sogar erzählt, aber ich mache es immer wieder gerne. Schließlich schwelgt man gerne in Erinnerungen, wenn man verliebt ist, oder etwa nicht?

Der Blazer und ich haben uns zum ersten Mal in Wien gesehen. Ich habe ihn anprobiert und selbst Lizzie hat sofort mit dem Kopf genickt, als wir uns beide in einem Duett vor ihr präsentiert haben. Dummerweise hatte ich zu der Zeit die halbe Kohle bereits bei Forever21 und sixx auf den Kopf gehauen und so ganz günstig war das gute Stück nicht. Für einen Blazer ist er preislich gesehen zwar vollkommen in Ordnung, aber nicht, wenn der Geldbeutel schreit, dass er auch noch für das restliche Wienwochenende Proviant braucht. Also musste ich ihn mit einem weinenden Auge im Laden zurücklassen. Aber beim „Woman Day“ gab es ein Wiedersehen zwischen uns beiden, inklusive Prozente. Es war, wie damals bei meinen Tamaris Stiefel vor zweieinhalb Jahren. Ihr könnt mich für verrückt halten, aber ich glaube, auch zwischen Menschen und Kleidungsstücken gibt es ein Schicksal. Und unser Schicksal war der „Woman Day“. 

 

Jetzt, wo das Thermometer langsam aber sicher und immer öfters die 20 Grad Marke überschreitet (ich hoffe, bald!), wird der Blazer wahrscheinlich längere Zeit im Schrank verbringen müssen. Es zerfetzt mir das Herz, aber er kann einem bei so sommerlichen Temperaturen doch ordentlich ins Schwitzen bringen. Ihr werdet es nicht glauben, aber zum ersten Mal in meinem Leben freue ich mich auf Herbst und Winter, denn dann kommt er bestimmt ganz oft zum Einsatz. Die letzten beiden Maiwochen waren allerdings ohnehin von etwas kälteren Temperaturen geplagt. Da konnte ich ihn noch getrost tragen, doch bald heißt es für eine kurze Sommerpause wohl „Au Revior“. 

Von dem Kleid, das ich im heutigen Outfit trage, muss ich mich allerdings länger nicht verabschieden. Im Gegenteil. Es kommt erst jetzt so richtig zum Einsatz. Ihr kennt es bestimmt aus meinem Haul (-HIER und -HIER das Video). Selbst wenn ich momentan am Liebsten zu Pastelltönen greife, meine Obsession für Blau ist noch immer nicht überstanden. Royal habe ich das Outfit deswegen gemacht, weil es mich royal macht. Okay, dahinter steckt keinerlei Logik und von Logik habe ich auch wenig Ahnung, wenn man meine Logiknote betrachtet. Das Blau des Kleides ist schließlich, wie man unschwer erkennen kann, royalblau. Einer meiner liebsten Blautöne. Zuerst war ich skeptisch, ob diese beiden Blautöne zusammenpassen würden oder ob es ein bisschen zu viel Blau in einem Outfit wäre, aber letztendlich habe ich mich dafür entschieden.

An Schmuck habe ich gespart. Das Print des Kleides ist schon so auffällig, dazu wollte ich keine Statementkette kombinieren, obwohl ich bei Kleidern, die so einen Schnitt haben, sprich obenrum ziemlich hochgeschlossen sind, gerne welche dazu kombiniere. Hier wäre es wohl viel zu viel gewesen. Dafür trage ich ein Armband, das eigentlich meiner Schwester gehört und ich ihr schon vor etlicher Zeit stibitzt habe. Bei meiner Tasche und den Schuhen habe ich an Blau gespart. Die Tasche greift zwar noch einmal das Blau des Blazers mit Akzenten auf, aber ansonsten ist hier nicht mehr viel von Blau zu sehen. Dass die Sonnenbrille bei Sonnenschein natürlich nicht fehlen darf, versteht sich von selbst. Diese hier ist von H&M, allerdings schmachte ich schon länger DIESE hier von Ray Ban an. Natürlich ist sie blau, was sonst? Selbige finde ich allerdings auch in rot wunderschön, aber irgendwie trau ich mich nicht drüber, mir eine teure Sonnenbrille zuzulegen. Ich kenne mich. Bei mir überleben Sonnenbrillen nie lang, wobei ich mit einer Ray Ban bestimmt anders umgehen würde, als mit einer von H&M. Trotzdem – ich habe es sogar geschafft, meine eigene Brille DREIMAL zu schrotten. Seitdem trage ich Kontaktlinsen!

Seid ihr auch so Blauverrückt, wie ich? 🙂
Oder bevorzugt ihr für den Frühling/Sommer eher andere Farben?
 
Blazer: Orsay (Similar HERE)
Bag: H&M (Similar HERE)
Sunnies: H&M (Similar HERE)
Shoes: Jello (Similar HERE)

Location: Railway Station Bridge Weiz

  

Kennt ihr übrigens schon mein neues Video? Ich habe einen „What’s in my Bag“-TAG gedreht. Schaut doch mal vorbei 🙂 (Einfach aufs Bild klicken :))

 

Published by

Prev Anekdoten aus dem Leben einer Studentin
Next Explore the Beauty of Living

5 Comments

  1. Mensch Lisa, du haust die Posts derzeit ja richtig raus, beneidenswert! 🙂
    Das Outfit ist übrigens fabelhaft, blau ist gaube ich absolut deine Farbe!

    Übrigens habe ich ganz vergessen, deine Frage über das "Tonstudio-Bild" zu beantworten. Das war nämlich gar nicht in einem Tonstudio, sondern im Zimmer meines Mitbewohners (was einem Tonstudio allerdings ziemlich ähnelt). Dort habe ich gerade das Voice-Over zu meinem Roomtour Video eingesprochen! Singen kann ich leider absolut gar nicht!

    Allerspätestens im August, wenn ich im Urlaub bin, werde ich wieder mehr Fotografie posten können! Vielen Dank für dein Feedback. Du bist so eine Süße :*

    LG

Leave a comment