Sleeping Beauty or Princess & the Pea?

Sleeping Beauty

or Princess & the Pea?

Während den letzten Wochen wurde mir immer deutlicher vor Augen geführt, wie wichtig Schlaf für uns ist. Davon bekomme ich seit Monaten einfach viel zu wenig. Ich muss gestehen, meine Schlafgewohnheiten sind alles andere, als vorbildlich. Oft bleibe ich viel zu lange wach und komme meistens auf nur 5 Stunden Schlaf. Dass ich mich morgens meistens nicht fit fühle und nur schwer aus den Federn komme, dürfte unter diesen Umständen wohl klar sein. Dabei bin ich ein Mensch, der sich sehr gerne ausruht. Trotzdem fällt es mir schwer, abends zeitig ins Bett zu gehen. Genauso schwer fällt es mir, vor Mitternacht einzuschlafen. Jedoch ist Schlaf -wie wir alle wissen- sehr wichtig. Insbesondere die Qualität des Schlafes ist sehr essentiell. Aber wie schläft man gut?

 

DSC_1560

 

Wie schläft man gut?

Einen Fehler, den ich leider täglich mache, ist der Konsum von Koffein. Bereits am Nachmittag sollte man dem Schönheitsschlaf zuliebe keine koffeeinhaltigen Getränke mehr konsumieren. Allerdings trinke ich abends noch gerne einen Latte Macchiato. Eine Angewohnheit, die ich besser sein lassen sollte, wenn ich zukünftig besser schlafen möchte. Ebenso verhält es sich mit schweren Essen. Dieses Problem betrifft mich zwar nicht, aber wer nachts einen Schlaf mit mehr Qualität haben möchte, sollte das bleiben lassen. Mein Hauptproblem liegt jedoch darin, dass ich kurz vor dem Schlafengehen noch nicht zur Ruhe gekommen bin. Mein Kopf ist permanent eingeschaltet und oftmals fällt es mir schwer, mich mal nur auf mich selbst zu konzentrieren. Dabei ist es wichtig, sich bereits eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen zu entspannen. Ruhige Gespräche, entspannende Musik oder ein Spaziergang können dabei sehr hilfreich sein. Was aber mindestens genauso hilfreich ist, ist ein ansprechendes Ambiente. Bestimmt wirkt sich ein schön eingerichtetes Schlafzimmer positiv auf den Schlaf aus. Und wenn nicht, hat man zumindest ein hübsches Zimmer, in welchem man sich pudelwohl fühlt.

So soll es doch sein. Das Schlafzimmer ist jener Raum im Haus, in welchem ich mich am meisten aufhalte. Ich bin nicht nur zum Schlafen dort, sondern lese gerne in meinem Zimmer, schreibe dort meine Blogposts oder meine Uniarbeiten. Ich lerne dort, telefoniere mit meinen Freunden oder spiele Candy Crush. In meinem Zimmer entstehen viele Ideen für meinen Blog, ich bin permanent am Brainstormen und da brauche ich einen Raum mit Wohlfühlcharakter.

 

DSC_1594

Sleeping Beauty

 

Mein Schlafzimmer jetzt und das Schlafzimmer meiner Träume

Mit meinem eigenen Schlafzimmer bin ich zwar recht zufrieden und ich fühle mich auch wohl darin, allerdings sind hier immer noch die ganzen Spuren aus meiner Jugend sichtbar. Es ist mit Sicherheit nicht das Schlafzimmer meiner Träume, aber da das Ende meines Studiums und der folglich damit verbundene Auszug nicht mehr allzu weit entfernt sind, werde ich in meinem heutigen Zimmer nicht mehr viel verändern. Wenn ich jedoch endlich ausziehe, werde ich mein Schlafzimmer voll und ganz nach meinem jetzigen Geschmack einrichten. Obwohl es noch etwas dauert, klicke ich mich gerne durch Inspirationen. Nicht nur Pinterest ist dafür eine tolle Quelle, sondern auch homify rel=“nofollow“>Wichtig ist mir lediglich, dass mein Schlafzimmer blogerlike hell und harmonisch ist. Auf homify habe ich mir bereits eine kleine Sammlung an tollen Schlafzimmerinspirationen angelegt.

 

DSC_1590

 

Meine Favoriten

Meine Favoriten könnten nicht mädchenhafter sein. Ungefähr so stelle ich mir das Schlafzimmer meiner Träume vor. Sollte ich zu dieser Zeit einen Partner haben (man weiß ja nie), könnte es allerdings aufgrund des weiblichen Flairs etwas Diskussionsbedarf geben. Ich glaube kaum, dass man Männer damit begeistern kann, aber ich persönlich gerate bei solchen Schlafgemächern ins Schwärmen. Abgesehen davon kann man immer Kompromisse eingehen. Man muss die Wände schließlich nicht rosa streichen. Solange die Töne in Pastell sind, bin ich glücklich. 

Übrigens: Wenn ihr auf das Bild klickt, kommt ihr direkt zur Bildquelle.

 

homify5
Bild: Cristina Verlani via Homify
homify3
Bild: ZR-Architects via homify
homify2
Bild: Samarina Projects via homify
homify4
Bild: Egger’s Einrichten via homify

 

Weitere Inspirationen

Sollte der Zukünftige nicht kompromissbereit sein, gibt es auch noch andere tolle Inspirationen an Schlafzimmern, in welchen ich mich wohl fühlen würde. Das zweite und letzteres sind zwar nicht so „weißlastig“, wie ich es mir wünsche, aber trotzdem sehr schön.

 

homify7
Bild: WN Interiors of Poole in Dorset via homify
homify9
Bild: Arketipo-Taller de Arquitectura via homify
homify6
Bild: Bloomint Design via homify
Bild: Mid Mod Living via homify
Bild: Mid Mod Living via homify

 

*In Kooperation mit homify 

Published by

Prev Magersucht und ihre Subtypen
Next Fear Food Wins: January #1

6 Comments

  1. Ich habe schon seit ich klein bin extreme Schlafprobleme. Ich konnte NIE einschlafen, NIE durchschlafen. Ich habe früher schon teilweise wirklich 2-3 Stunden gebraucht um einzuschlafen. Manchmal ist es besser, manchmal nicht. Gestern bin ich sicher wieder einfach 2 Stunden rumgelegen. Es ist so nervig – aber ich bins irgendwie gewohnt. Der Kaffee ist mein täglicher Begleiter. Gesund ist es nicht, aber ich will nicht auf Schlafmittel zurückgreifen. Die helfen bei mir sowieso nichts (die pflanzlichen jedenfalls)

    Ich habe auch meinen Traum vom perfekten Schlafzimmer. Warmes Licht, viele Kissen, ein wenig deko, dunkle Wände, ansonsten neutrale Farben.

    Liebe Grüße!

    • Oje, das klingt gar nicht gut. Warst du schon einmal in einem Schlaflabor oder hast du versucht, die Ursachen für deine Schlaflosigkeit herauszufinden?

      Liebste Grüße
      Lisa

    • Mir gehts ähnlich. Mein Glück ist dann meistens oftmals ein Tag, wenn ich ganz früh aufstehen muss. Dann bekomm ich wieder ein bisschen Rhythmus rein, aber das hilft leider auch nie lange :/
      Stimmt, mich hält auch jedes kleine Lichtpünktchen wach, darum schalte ich auch alles immer aus 😉

Leave a comment

Ich akzeptiere