Tag : Housemusic

Autumn Sounds: Die besten Housesongs

Seitdem ich im Sommer durch reinen Zufall bei Apple Music Beats1 Radio gelandet bin und mir das Housework Radio von Jax Jones angehört habe, habe ich meine Liebe zur Housemusic (wieder)entdeckt. Nicht nur mein Musikgeschmack hat sich geändert, es wurden auch sämtliche Rekorde bisheriger Playlists geknackt. Sage und schreibe 500 Songs habe ich auf meiner House-Playlist. Beim Durchhören des Houswork Radios (läuft alle zwei Wochen jeweils Samstag auf Apple Music Radio Beats1) kommen stets neue Housesongs dazu. Es werden somit immer mehr.

Normalerweise ist mein Musikgeschmack immer temporär. Das heißt, im Sommer höre ich meistens ein anderes Genre als im Winter oder Herbst. Je nach Stimmung ändern sich meine Präferenzen sozusagen saisonal. Normalerweise beginnt im Herbst meine Drum & Bass Zeit, bis diese zu sanfteren Klängen über die Winterzeit übergeht. Doch ich hänge immer noch bei meinen Housesongs fest. Ich höre quasi nichts anderes und kann nicht genug von den Good Vibes bekommen.

Warum ich Housemusic mag? Nun ja, erstens kann man bei Deep House super entspannen oder arbeiten. Es sind keine Einschlafsongs, aber durchaus gute Songs, um produktiv zu sein. Normale Housemusic ist perfekt für den Sport oder als Partyeinstimmung.

Viele Housesongs haben einen kontinuierlichen Sound. Oftmals fehlen auch Vocals und wie ich so oft zu sagen pflege: „Hier und da passiert halt nichts spannendes.“ – Aber das ist egal. Kaum ein Genre ist so unabhängig von den Vocals oder sinnvollen Lyrics, wie House. Wichtig ist die Baseline. Auf die kommt es an und wenn die gut ist, hat der ganze Song gewonnen. Mein Tipp: Um die Baseline gut hören zu können, hört die Musik am besten mit Kopfhörer oder vernünftigen Boxen. 

 

 

Autumn Sounds & Fall Vibes

Die besten Housesongs für den Herbst

Da ich oft nach meiner Houseplaylist gefragt werde, habe ich mir gedacht, ich teile eine Playlist für euch. Weil die „große“ Houseplaylist viel zu lange ist, habe ich die Songs selektiert ausgewählt und die genommen, die meiner Meinung nach perfekt in die Herbstzeit passen. Jedoch konnte ich nicht ganz wiederstehen. Ein paar Favoriten mit hineinzupacken, die meine Playlist im Sommer dominiert haben, wie „Cola“ von CamelPhat, „Missing You“ von Boston Bun und „Halleys“ von Ammo Avenue.

Und eines muss ich an dieser Stelle noch einmal loswerden. Ich bin kein großer David Guetta Fan und mag die meisten Chartsongs mit Ausnahme von seinem aktuellen Song „Drive“ überhaupt nicht, weil sie null Wiedererkennungswert haben. Aber sein Underground Label „Jack Black“ ist sensationell. Darum ist „Overtone“ der erste Song auf meiner Playlist.

 

Die besten Housesongs für den Herbst

Shop the Look: Turtle Neck Jumper* – Orsay (Same Here) | Shorts* – Orsay (Same Here) | Overknees* – Orsay (Same Here) | Bag – Valentino Handbags