Vienna Calling – Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Bevor ich morgen das kommende Semester einläute und meine ersten zwei von vier Prüfungen in dieser Woche bestreite, ging es am Wochenende wieder einmal in die wunderschöne Hauptstadt Österreichs, nach Wien. Diesmal aber nicht zu meiner besten Freundin, die ich abends zum Glück trotzdem in der Hotelbar getroffen habe, sondern mit meiner Mutter, da meine Schwester, die zusammen mit ihrem Freund mit dabei war, und ich ihr zum Muttertag einen Wientag schenkten.

Seit ewigen Zeiten wollte sie das Schloss Schönbrunn von innen sehen und diesen Wunsch wollten wir ihr nun endlich erfüllen. Dass die Freude groß war, könnt ihr euch vorstellen.

Nach einem kurzen Stopp in der SCS (Shopping City Süd) erreichten wir in der Mittagszeit das Stadthotel Airo Tower. So besonders war das Hotel nicht, vor allem, wenn man es mit dem von Portoroz vergleicht, aber für eine Nacht und vor allem für einen Stadttrip reichte es.

Von dort aus wurden wir von einem Shuttle Bus für eine Stadtrundfahrt, die meine Schwester dazu gebucht hat, abgeholt. Allerdings wurden wir bei einem größeren Bus abgesetzt. Mit dem wurden wir quer durch Wien gefahren. Für meine Mama war es sicher toll, diese Ecken von Wien zu sehen, ich jedoch habe schon alle einmal (oder auch mehrmals) gesehen, weswegen die Stadtrundfahrt für mich nicht mehr so besonders war. Allerdings war ich bis dato noch nicht im Schloss Schönbrunn.

Ich muss sagen, dass das Schloss von außen wirklich sehr hübsch ist. Auch der Schlosspark ist sehr schön gestaltet. An diesem Tag sah ich sogar zwei Brautpaare, die auf dem Areal rund um das Schloss fotografiert wurden.

Innen drin herrschte purer Prunk. Was ich ein wenig schade fand: Bei der gesamten Tour geht es eigentlich nur um Maria Theresia und nicht um die Kaiserin Elisabeth, von der meine Mutter ja so ein großer Fan ist. Aber ich habe auch schon damit gerechnet, da historisch gesehen Maria Theresia viel mehr erreicht hatte, als nur schön zu sein. So hat sie zum Beispiel die Schulpflicht in Österreich eingeführt.

 

Wenigstens hat meine Mama das Schloss endlich von innen gesehen. Das nächste Mal möchte ich mit ihr aber in die Hofburg, da es dort das Sisi Museum gibt und man somit auch weitaus mehr von der Kaiserin sieht. Ich selbst habe es schon gesehen, aber meiner Mama zu liebe würde ich es mir nochmals ansehen, denn es ist wirklich sehenswert. Dort sieht man neben den prunkvollen Kleidern beispielsweise auch die Mordwaffe, mit der Sisi ermordert wurde, sowie andere persönliche Gegenstände der Kaiserin.

Published by

Prev Die Grotte von Postojna (Slovenia)
Next Ein kleines, feines Food-Diary

7 Comments

  1. tolle bilder 🙂
    hast du am mittwoch oder donnerstag zeit?
    bin nämlich auch jeden tag theoretisch auf der uni. morgen hol ich mir mal die skripten und dann häng ich mich an eine freundin und werd dann mit ihr auf der uni büffeln 🙂

    lg
    svetlana von Lavender Star

  2. vielen dank für deinen kommentar (mal ieder :)) )
    also mit den outfit-fotos bin ich irgendwie aber garnicht zufrieden, weil ich den hintergrund iwie scheiße finde 😀 aber so komisch es klingt, in unserer wohnung gibt es keine weiße wand, bei der die belichtung auch stimmt 🙁
    ich hab übrigens hohe schuhe in der uni angehabt, und es war voll in ordnung, da meine fakultät jetzt ein eigenes haus hat, sprich ich muss nur ein paar treppen laufen 🙂

Leave a comment

Ich akzeptiere