5 Gründe, warum du ein Hüttenwochenende mit deinen Freunden machen solltest!

5 Gründe

Warum du ein Hüttenwochenende mit deinen Freunden machen solltest

Für das Bloggerjahr 2020 habe ich mir vorgenommen, auch ein paar private Einblicke in mein Leben zu geben - und zwar nicht nur in Form von Personal Posts, sondern Einblicke in meinen Lifestyle. Darum zeige ich euch heute ein paar Eindrücke von meinem Hüttenwochenende mit meinen Freunden und liefere euch obendrein noch 5 Gründe, warum auch DU so ein Hüttenwochenende mit deinen Freunden machen solltest.

Ein Hüttenwochenende ist eine günstige Form, gemeinsam Urlaub zu machen

„Wir sollten unbedingt mal zusammen wegfahren!“ „Hey, wie wär’s mit einem gemeinsamen Urlaub mit der ganzen Runde?“ „Lasst uns doch irgendwo ein gemeinsames Wochenende verbringen.“ Wer kennt diese Sätze nicht? Ein Ausflug oder ein Urlaub mit Freunden ist superlustig – ich kann es nur empfehlen. Aber je größer die Gruppe an Leuten ist, die gemeinsam wegfahren wollen, desto schwieriger ist es, eine Destination zu finden. So rückt der gemeinsame Urlaub auf Mykonos schnell mal in weiter Ferne. Nicht jeder hat das gleiche Budget – gerade wenn noch Studenten in der Runde sind. Aber auch im Arbeitsleben ist es nicht einfach, eine gemeinsame Urlaubswoche zu finden. Ein Hüttenwochenende ist jedoch günstig. Darüber hinaus ist es einfacher, an einem Wochenende einen Termin zu finden, der für alle passt.

Du verbringst Zeit mit deinen Freunden

Natürlich der wichtigste Grund: die Zeit mit den Freunden, die im Erwachsenenleben, wie oben erwähnt, rar ist. Ein Hüttenwochenende ist ein guter Anlass, viel Zeit füreinander zu haben. Man verbringt ja quasi Tag und Nacht miteinander. Außerdem ist man danach wieder uptodate, was im Leben des anderen so passiert.

Hüttenwochenende
Hüttenwochenende

Du bist in der Natur

Was gibt es schöneres, als in der Natur zu sein? Wald, frische Luft und Berge – die perfekte Umgebung, um abzuschalten und sich zu erden. Mir hilft die Natur immer, um runterzukommen und den Fokus wieder auf das Wesentliche zu lenken.

Gemeinsame Wanderungen oder Skiausflüge

Hütten befinden sich oft in der Nähe von Skigebieten – darum kann man auch die Gunst der Lage ausnutzen, um sich mal wieder auf die Bretter (oder das Board) zu stellen. Wer nicht auf Wintersport steht, hat die Option, die schöne Natur und Landschaft bei einer Wanderung zu erkunden. Na, wenn das nicht für ein Hüttenwochenende spricht.

Hüttenwochenende
Hüttenwochenende

Du lernst wieder das Wesentliche zu schätzen

Ein Hüttenwochenende erdet. So gerne ich auch Urlaube in Hotels und anderen Ländern mache – aber wenn ich ein Wochenende in der Natur auf einer Hütte verbringe, bekommt das, was ich habe, für mich wieder eine ganz andere Bedeutung. Das Hüttenwochenende hat mir gezeigt, dass ich nur ganz wenige Dinge brauche, um zufrieden zu sein. Ich habe oft das Gefühl, dass unsere Welt (gerade die Social Media Welt) stark von Materialismus geprägt ist. Durch solche Wochenenden lernt man, dass man auch mit wenig zufrieden sein kann – und dass Designertaschen, -gürtel und -jacken vielleicht cool sind, aber nicht alles im Leben. Natürlich möchte ich auch mal meine Traumreisedestinationen besuchen, wie Sansibar, Mykonos oder Aruba, aber ich möchte nicht suggerieren oder mir selbst einreden, dass ich oder Menschen generell nur dann glücklich und zufrieden sein können, wenn sie im Luxus schwimmen.

Hüttenwochenende

Published by

Prev Fitness 2020: Das möchte ich erreichen!
Next Wie ich meine Ängste loswurde (Angst vor Hunden & Flugangst)
Angst Ängste Hund

2 Comments

Leave a comment