Anekdoten aus dem Leben einer Studentin

Küss die Hand! Ich habe wieder einmal Lust, einfach so aufzuschreiben, was mir gerade so in den Sinn kommt. Ist manchmal ja ganz amüsant und hin und wieder gibt es auch einiges zu erzählen. Darum habe ich wieder einmal meine Hildegard II ausgepackt und typische, klischeehafte Blumenfotos gemacht. Ich glaube, das wird so allmählich auch das Markenzeichen der Anekdoten. Who knows!

Zu allererst! Seit heute bin ich felsenfeste Gegnerin der Technik! Warum? Weil sie einfach nicht immer so funktioniert, wie sie funktionieren sollte und sie mich oft in brenzlige Situationen bringt. Eigentlich war mein Semester quasi, praktisch und so gut wie abgeschlossen, wenn man über die zwei Arbeiten hinwegsieht, die ich noch schreiben sollte und müsste, was eigentlich schon dringend notwendig wäre. Aber irgendwie blieb eine Note, die ich schon längst bekommen hätte sollen, verborgen. Warum? Weil die Technik gesponnen hat. Die notwendige Aufgabe war in der Versenkung verschwunden, ich musste sie neu schreiben, inklusive peinlich berührter Gefühle gegenüber meines Professors. Klingt ja auch irgendwie wie eine ziemlich miese Notlüge, wenn man sagt, dass man die Aufgabe gemacht und abgeschickt hat, aber es technische Probleme gegeben und man rein zufällig die Aufgabe auf dem alten PC hatte. Ich würde es mir nicht glauben. Naaaaaaaa jaaaaa, ich hoffe, das wird mir verziehen und ich bekomme meine Note doch noch. Die Prüfung habe ich ja eigentlich geschafft!

Wenn ich so daran denke, dass ich ab heute die Technik hasse, fällt mir eine Frage meiner ziemlich männerfeindlichen Lehrerin aus der Schulzeit ein. „Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es DER Computer heißt.“ Männer können manchmal ja auch ziemliche Probleme machen und hey, ich bin nicht männerfeindlich, aber ich glaube, so langsam verstehe ich diese Frage.

Nun denn, wollen wir uns nicht aufregen, denn offiziell sind jetzt ja Ferien! Und was macht so eine kleine Studentin (wobei, klein ist eher der falsche Ausdruck für mich), wenn sie nicht auf die Uni muss oder besser gesagt, sollte und man vom stressigen Arbeitsalltag hinwegsieht, damit so eine Studentin wie ich sich ihren Lifestyle aufrecht erhalten kann?!?! Genau! NICHTS! Ich spüre noch die Nachwehen meines Semesters und habe absolut keinen Bock, irgendetwas zu machen! Ja, ich bin sehr, sehr, seeeeeeeeeeehr faul! Am liebsten hänge ich vor dem Laptop (natürlich draußen, wenn es mal nicht gewittert) und schaue Sailor Moon! Nein, mit 22 Jahren ist man definitiv noch nicht zu alt für Sailor Moon! Und vielleicht bin ich so beeinflusst davon, aber ich habe neue Pläne geschmiedet. Ich will eine neue Sprache lernen und ratet mal, welche? Wenn ihr wisst, aus welchem Land Sailor Moon kommt, dann wisst ihrs. Aber auch nicht nur deswegen! Irgendwie liebe ich die Herausforderung und ich will mich ein bisschen von der Masse abheben. Ich meine, hey, Englisch kann heutzutage ja schon fast jeder, aber eine asiatische Sprache, das ist doch mal eine wirklich coole Herausforderung.  Und ich mag das Land! Es fasziniert mich irgendwie, genauso wie andere asiatische Staaten, wie Thailand, Südkorea und China. An der Uni werden sogar Sprachkurse angeboten und wenn eine Gruppe zustande kommt (und es nicht zu teuer ist), will ich die Sprache wirklich unbedingt erlernen. Jedenfalls so, dass ich mich in Japan zurechtfinden könnte. Wird schwierig, denn je älter man wird, umso weniger leistungsstark ist das Gehirn, was Sprachen betrifft, aber never give up!

Und höchstwahrscheinlich (also wenn mein Plan aufgeht), werde ich nach dem Studium auch ein halbes Gap Year zur Verfügung haben, da ich höchstwahrscheinlich im Wintersemester (nicht in diesem) fertig werde, was als Lehrer jetzt nicht wirklich so von Vorteil ist. Da wäre ein Auslandshalbjahr irgendwie wirklich cool. Leisten werde ich es mir wahrscheinlich nie können, weil ich schon Broschüren angefordert habe und Tokio extrem teuer ist, aber man darf ja noch träumen. Das Sparen klappt nach wie vor beachtlich gut für meine Verhältnisse und vielleicht schaffe ich es ja doch noch, die notwendigen Kröten zusammenzukratzen. Cool wäre es auf jeden Fall (und ich träume von den vielen Lesestoff, mit dem ich meinen Blog füllen könnte). Habt ihr eigentlich schon mal ein Auslandssemester in einem etwas exotischerem Land gemacht (damit meine ich jetzt nicht die USA oder UK, aber wenn, würde es mich natürlich auch brennend interessieren)??? Dann könnt ihr mir ja gerne eure Erfahrungen schreiben.

Übrigens. Nochmals zurück zu Sailor Moon! Vielleicht tummeln sich auch einige Fans unter meinen Lesern. Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass es neue Folgen gibt, die man sich auf der japanischen Plattform Nico Nico Douga anschauen kann (ist legal und es gibt deutsche Untertitel). Ich bin auf jeden Fall superhappy darüber.

Published by

Prev Neuer Liebling: Dressing Table
Next Refreshing & Summery Greek Salad

2 Comments

  1. Ach Gott das ist so ärgerlich, was dir da passiert ist… Mir ist mal was ähnliches passiert und ich bin komplett ausgerastet weil mir nicht geglaubt wurde, ich aber so viel Zeit und Mühe da reingesteckt habe… Im Endeffekt hat sich herausgestellt dass mein Professor die Mail unabsichtlich gelöscht hat… jajaja
    Das mit dem Auslandssemester klingt toll, wünsche es dir total (:
    Liebe Grüße!

Leave a comment