Darum sollten wir mehr lesen!

 

Was Leseratten leicht fällt, ist für Lesemuffel sehr schwer: Ein gutes Buch verschlingen. Als Kind war ich keine große Leseratte, geschrieben habe ich jedoch immer sehr gerne. Erst als ich älter wurde, begann ich allmählich, gute Bücher zu schätzen. Während meines Krankenhausaufenthaltes habe ich Berge von Bücher verschlungen und im Zuge meines Studiums benötige ich oft Fachbücher für Seminararbeiten und nun auch für meine Diplomarbeit. Für Letzteres fällt es mir zwar immer sehr schwer, mich zu motivieren, aber das Lesen hat positive Effekte auf uns. Die gute Nachricht: Es muss keine trockene Fachliteratur sein, auch Romane oder die Tageszeitung helfen. Allerdings nicht, wenn es darum geht, sich Wissen anzueignen. Dennoch gibt es spürbare Effekte, die sich positiv auf unser geistiges und soziales Wohlbefinden auswirken.

 

Mehr Lesen

5 Gründe, warum wir mehr lesen sollten

Lesen ist wichtig! Nachfolgend möchte ich ein paar Gründe erläutern, welche Bereiche du dank dem Lesen verbessern kannst. Dabei beziehe ich mich nicht auf das Lesen von Fachliteratur.

 

1. Du bildest dich weiter

Lesen hat eine positive Wirkung auf deine Sprachkompetenz. Diese wird beim Lesen nämlich gefördert. Darüber hinaus wird dein Vokabular erweitert, was dazu führt, dass du auch mehr Synonyme kennst und dich besser ausdrücken kannst. Wer sich gut ausdrücken kann, wird in der Regel auch positiv(er) wahrgenommen. Außerdem kannst du auch deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern, wie z.B. Englisch. Während und gerade nach der Schulzeit sollte man immer wieder englischsprachige Bücher oder Blogs lesen. Vor allem wenn man in seinem späteren Leben nicht mehr so oft mit der Sprache in Berührung kommen wird.

 

2. Lesen hält dich fit

Zwar nicht körperlich, aber wenn du mehr liest, bleibst du länger geistig fit. Außerdem verringert dadurch das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Lesen kann somit Alzheimer vorbeugen, trainiert dein Gedächtnis und hilft dir dabei, dass es auch im Alter noch leistungsfähig ist.

 

Mehr lesen 1

 

3. Lesen fördert deine Kreativität und verbessert deinen Schreibstil

Mehr lesen führt auch dazu, dass du dazu in der Lage bist, bessere Texte zu schreiben. Du lernst viel über Satzstellungen, Wörter und eignest dir im Unterbewusstsein eine gute Erzähltechnik an. Außerdem förderst du mit dem Lesen deine Kreativität. Mir fällt es beispielsweise wesentlich leichter, einen Blogpost zu schreiben, wenn ich gerade ein gutes Buch oder eine gute Geschichte gelesen habe bzw. noch lese. Manchmal hilft es schon, gute Blogbeiträge zu lesen.

 

4. Lesen fördert die Kommunikation

Du hast keine Ahnung, worüber du dich mit deinem Gesprächspartner unterhalten kannst? Für dein Sozialleben ist es ungemein wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Darum sollte man sich regelmäßig über das aktuelle Weltgeschehen informieren und brav die Tageszeitung lesen (nur bitte keine Tageszeitungen mit Negativ-Image). Das kommt dir auch in deinem Sozialleben zugute.

 

5. Mehr lesen verbessert deine Empathiefähigkeit

Lesen hilft dir dabei, dich leichter in andere Personen hineinzuversetzen. Du bekommst ein besseres Verständnis für deine Mitmenschen und wirst dadurch emphatischer. Folglich wirst du auch zu einem besseren Gesprächspartner.

 

Lesen

 

Wenn das keine guten Gründe sind, um öfters mal zu einem Buch zu greifen. Ich selbst lese gerade das englischsprachige Buch „Some girls do“. Zumindest versuche ich das, denn momentan bin ich doch mehr mit Fachliteratur beschäftigt, als mit Romanen.

 

Was liest du gerade? 

 

Published by

Prev Meine liebsten Hotspots in Graz
Next 3 erfrischende Drinks für den Sommer

12 Comments

  1. Tolle Beitrag! Ich hab gerade „Leave your Mark“ von Aliza Licht fertig gelesen. Ihr Schreibstil gibt dir irgendwie das Gefühl als würdest du mit einer Freundin tratschen – total angenehm und einfach zu lesen. Außerdem fands ich sehr motivierend 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa von http://lililovely.com

    • Da hast du wohl Recht. Ich freue mich schon auf nächsten Sommer. Nach meiner Diplomprüfung möchte ich den ganzen Sommer nur mit Lesen verbringen *.* und dabei schön in der Sonne brutzeln 🙂

      Liebe Grüße

  2. Das sind so tolle Gründe. Finde ich richtig schön! Lesen und Bücher im Allgemeinen sind etwas so Tolles! Ich muss endlich wieder mehr lesen. Toller Beitrag, liebe Lisa!

    Neri

    • Da geb ich dir Recht, liebe Neri 🙂
      Ich auch, aber ich glaube, es beschränkt sich momentan wirklich eher auf Fachliteratur (die ich mal an der Uni abholen sollte :D)

  3. Ich liebe es ja so zu lesen, schon immer! Bücher sind einfach wundervoll, das kann man auch nicht mit TV vergleichen – Bücher finde ich am besten, weil sie dich richtig in andere Welten entführen können.

  4. Ich unterstütze diesen Beitrag mit jeder Faser meines Körpers, liebe Lisa! 🙂
    Die Welt sollte viiiiel mehr lesen. Weil es schlichtweg wunderbar ist, wie viele Welten es noch zu entdecken gibt. 🙂
    Liebste Grüße, Kat

  5. Echt toller Beitrag! Ich kann dir voll und ganz zustimmen. Ich lese seit ich denken kann. Meine Mutter hat mir das in die Wiege gelegt. Sie hat mir schon sehr früh vorlesen begonnen, bis ich dann selber lesen konnte, dann wollte ich es auch immer alleine machen. 😉
    Ich will das auch meinem Kind weitergeben, weil ich finde, dass Lesen einfach echt wichtig ist. 😉

    Im Moment lese ich „Verrat im Zombieland“ von Gena Showalter. Eine tolle Autorin. 😉

    Wie ist das Buch „Some Girls do“? 😉

    Ich lese auch sehr viele Bücher in Englisch. Vor allem Nicholas Sparks liebe ich und der kommt mir sowieso nur im Original ins Haus. 😉

    • Hallo Renesmee (übrigens, schöner Name 🙂 )

      Danke für dein liebes Kommentar. Ich finde es super, wenn Eltern ihren Kindern etwas vorlesen. Ich hatte früher so ein tolles Gute Nacht Geschichten Buch, wo mir meine Mama auch immer eine vorgelesen hat. Als ich älter war, ging es mit Märchen weiter. Ich kannte sie alle. ich freue mich übrigens auch, dass mein kleiner Neffe mit nicht mal zwei Jahren schon so ein großes Interesse an Bücher hat. Ich schenke ihm regelmäßig so ein kleines Büchlein und er ist immer ganz fasziniert. Vorlesen kann man ihm zwar noch nicht, weil die Aufmerksamkeitsspanne nicht so gegeben ist und er sich lieber selbst auch damit beschäftigen möchte, aber Bücher faszinieren ihn trotzdem schon 🙂

      Ui, das Buch klingt ja interessant 🙂

      Ich muss ehrlich zugeben, ich bin erst dazu gekommen, ein paar Seiten zu lesen. Momentan schmökere ich eher in dicken Wälzern voller Geomorphologie für meine Diplomarbeit :D. Aber bis jetzt finde ich, dass es gut lesbar ist 🙂

      Von Nicholas Sparks möchte ich auch mal ein paar Bücher lesen. Davon habe ich bis jetzt nur gutes gehört 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

Leave a comment