Exotisch in den Frühling starten

Exotisch in den Frühling starten

Smoothies mit Exotischen Früchten (inkl. Video)

Heute wird es richtig exotisch auf Café Au Lait. Weil ich zu wenig Material für meinen Snapshot Sunday habe, gibt es heute ein kleines „Exotic Special“ für euch. Gestern habe ich euch zu meiner Schande erzählt, dass mein letzter Einkauf nicht wirklich nachhaltig war. Nicht nur importierte Erdbeeren wanderten in mein Einkaufskörbchen, sondern zahlreiche exotische Früchte. Ich konnte nicht widerstehen und hatte beim Einkauf so viele Ideen im Kopf, die ich unbedingt umsetzen wollte. Weil ich die Nachhaltigkeit ein bisschen außen vor gelassen habe, habe ich mich dazu entschlossen, mich richtig ins Zeug zu legen. Dabei habe ich diverse Smoothierezepte für euch kredenzt. Doch das ist noch längst nicht alles. Zusätzlich habe ich mich ein bisschen über die einzelnen Früchte informiert und ein Video für euch gedreht.

 

Exotische Früchte

 

Hello Exotic

Diese Exoten wanderten in mein Einkaufskörbchen

Ich war ganz erstaunt von dem Angebot an exotischen Früchten, welches Billa Corso aktuell zu bieten hat. Es gab nahezu alles, was ich an exotischen Früchten kenne: Guaven, Papayas, Kumquats und und und! Ich selbst habe mich sofort in die Babyananas verliebt (obwohl ich Ananas pur nicht wirklich mag). Danach gab es kein Halten mehr und ich arbeitete mich durch das ganze Sortiment. Pitahayas, Passionsfrüchte, Karambole und Kiwibeeren wanderten in mein Einkaufskörbchen. Oh und natürlich eine Mango. Ein Klassiker, den ich bereits seit meiner Kindheit kenne, muss schließlich immer dabei sein.

Pitahayas

Pithayas sind vor allem als Drachenfrucht bekannt. Die exotische Frucht zählt zu den Kakteenfrüchten und liebt tropisches bzw. subtropisches Klima. Darum ist sie in Mittel- und Südamerika beheimatet. Das Fruchtfleisch ist weiß oder pink mit schwarzen Kernen. Gegessen wird die Drachenfrucht wie eine Kiwi. Einfach in der Mitte durchschneiden und auslöffeln. Viele beschreiben den Geschmack der Frucht als neutral. Meiner Meinung nach schmeckt sie leicht süßlich und erfrischend. Wichtig ist, dass man die Pitahaya in ihrer vollsten Reife isst – dann hat man auch einen Geschmack. Zudem ist die Drachenfrucht kalorienarm. Sie besitzt einen hohen Anteil an Kalzium, Eisen und Phosphor. Ihre schwarzen Kerne sind verdauungsfördernd.

 

[kindred-recipe id=“5221″ title=“Pink Dragon“]

Pink Dragon

 

Mango

Mango ist reich an Provitamin A. Außerdem ist sie appetitanregend und verdauungsfördernd. Sie hat einen milden Säuregehalt und ist daher auch für Personen geeignet, die unter einem empfindlichen Magen leiden. Reife Mangos sind sehr saftig und schmecken herbsüß.

Ananas

Die Ananas enthält die wertvollen Mineralstoffe Eisen und Calcium, sowie viel Vitamin A und C. Je ausgeprägter die Schuppen ihrer Schale sind, umso wohlschmeckender ist die Ananas. Hauptsächlich wird sie in Thailand angebaut, obwohl sie eigentlich aus Zentralamerika stammt. Die Babyananas unterscheidet sich geschmacklich kaum von der „normalen“ Ananas, jedoch kann man bei dieser den Strunk mitessen. Weil die Babyananas so niedlich ist, habe ich den zweiten Smoothie nach ihr benannt.

 

[kindred-recipe id=“5223″ title=“Baby Pineapple“]

Baby Pineapple Exotisch

 

Passionsfrucht

Passionsfrüchte oder Maracujas enthalten einen hohen Anteil an Vitamin C, B12, Kalzium und Eisen. Außerdem ist sie eine natürliche Hilfe bei Schlafstörungen. Passionsfrüchte haben nämlich eine beruhigende Wirkung und sollen Schlafprobleme, sowie Nervosität bekämpfen. Ihr Fruchtfleisch schmeckt leicht säuerlich und sehr exotisch.

Kokosnusswasser

Kokosnusswasser ist ein natürlicher iostonischer Drink. Es ist nahezu fettfrei und daher kalorienarm. Inzwischen kann man junge Kokosnüsse auch im europäischen Handel kaufen. Zwar gibt es sie auch abgepackt, aber der Geschmack ist meiner Meinung nach frisch aus der Kokosnuss noch um einiges besser.

Kiwibeeren

Kiwibeeren sind echte Vitaminbomben im Obstregal. Zudem sind sie im Gegensatz zur herkömmlichen Kiwi säurearm und schmecken daher milder als die großen Exemplare. Man kann sie problemlos mit der Schale essen. Die Frucht ist besonders reich an Vitamin C und E. Sie haben einen hohen Gehalt an Ballaststoffen und wirken Heißhungerattacken entgegen.

 

[kindred-recipe id=“5246″ title=“Green Passion“]

Kiwi Smoothie Grüner Smoothie

 

Wo bekomme ich die exotischen Früchte her?

Nicht jeder Supermarkt ist exotisch. Leider. Manchmal muss man ganz schön lange suchen, um all die Zutaten zusammenzubekommen. Die wahren Exoten, also nicht nur Mangos oder Bananen, habe ich allesamt bei Billa Corso gekauft. Dort findet ihr ein ausgezeichnetes Sortiment an exotischen Früchten. Auch bei Merkur und Interspar werdet ihr aktuell schnell fündig. Leider sind exotische Früchte echt teuer, aber manchmal darf man sich auch etwas gönnen.

 

Drachenfrucht

 

Video

Zusätzlich zu den Rezepten gibt es noch ein kleines Video. Die Hauptakteure? Na klar, meine exotischen Smoothies. Klickt einfach unten auf das Bild und ihr gelangt zu dem Video.

 

Smoothies Thumbnail

 

Published by

Prev Kalt marinierte Erdbeeren
Next Spring in Ljubljana (Slovenia)

17 Comments

  1. Ich würde ja auch gerne mehr exotisches Obst probieren, allerdings gibt es bei uns NIRGENDWO einen Supermarkt, der ein großes Sortiment hat. Einfach nur traurig. Gerade die Drachenfrucht reizt mich schon lange!

    Übrigens: Die Bilder sind einfach wunderschön geworden! 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia von Juliary

    • Das stimmt. Es ist wirklich schwierig, exotisches Obst zu finden (mit Ausnahme von Mangos und Ananas – die findet man ja eigentlich ohnehin in jedem Supermarkt). Drachenfrucht ist wirklich lecker. Ich finde sie zwar nicht so besonders, aber durchaus erfrischend und gut 🙂

      Dankeschön, meine Liebe

      Liebste Grüße
      Lisa

    • Dann freu ich mich umso mehr, dass du den Weg wieder zu mir zurückgefunden hast, liebe Vivi 🙂
      Oh, dankeschön für die lieben Worte :-*

      Liebste Grüße
      Lisa

  2. Wow, die sehen ja fantastisch aus! So sommerlich und frisch! Da habe ich direkt Lust drauf! Sehr ungünstig, denn es ist gerade Sonntagnacht und ich muss noch ewig warten, bis ich in den Supermarkt komme! Sehr schöne Rezepte und tolle Fotos, vielen Dank für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

    • Ich hoffe, du bist mittlerweile dazu gekommen, die Smoothies zu testen 🙂 🙂
      Solche Postings sind sonntags immer gemein, ich weiß 😀 😀
      sehr gerne und danke dir für das liebe Kommentar :-*
      Liebste Grüße
      Lisa

  3. Ich denk mir schon… “ Pita- was?“ ahja, Drachenfrucht. Ich habe noch nie eine Drachenfrucht gegessen, sie sieht voll merkwürdig aus, ich hab mich irgendwie nie getraut haha. Es hat mich auch extrem viel Überwindung gekostet Feigen zu probieren – jetzt ess ich sie ganz gerne.
    Der Interspar hat auch seeehr oft exotische Früchte! Sogar im Jänner schon habe ich dort welche gesehen!
    Oh die Passionsfrucht wäre total was für mich! Ich habe schon seit ich klein bin arge Schlafstörungen – vielleicht gehts ja damit haha
    Mangos liebe ich total! Deswegen würde ich mir den „Baby Pineapple“ auf jeden Fall zubereiten – ich mag Ananas auch ganz gerne!
    Du redest sooo lieb in dem Video! Ich finde die Fotos auch so toll, so bunt und alles harmoniert miteinander! Total schön, da werd ich neidisch 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Hallo Tamara!

      Ach, du musst keine Angst davor haben. Sie hat nicht so einen außergewöhnlichen Geschmack, aber ist sehr erfrischend. Also probier sie 🙂

      Ja, Interspar ist wirklich ein kleines Mekka was exotische Früchte betrifft. Vielleicht hilft dir die Passionsfrucht ja 🙂

      Oh, danke, du Süße 🙂 Das ist so lieb von dir 🙂 Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine Fotos gefallen 😀 hach ja, mein Akzent 😀 😀

      Liebste Grüße
      Lisa

  4. Ohh das sieht sehr lecker aus =) da gerade Ananas und Mangos auch bei mir ab und zu in den Einkaufskorb wandern, werde ich den Smoothie bestimmt auch mal ausprobieren. Bei den Erdbeeren bin ich bisher noch hart geblieben und habe keine gekauft – ich freue mich aber schon darauf, wenn endlich wieder Erdbeerzeit ist und ich mich auf dem Feld wieder mit frisch selbstgepflückten Erdbeeren eindecken kann =)
    Liebste Grüße

    • Hi Tina!

      Ich hoffe, der Smoothie schmeckt dir bzw. hat dir geschmeckt. Mit Erdbeeren von den heimischen Feldern schmeckt er bestimmt besser 🙂 ich wäre auch gerne so standhaft, aber ich bin da einfach schwach geworden 😀

      Liebste Grüße
      Lisa

Leave a comment