Kalt marinierte Erdbeeren

Erdbeeren treffen auf Basilikum

Kalt marinierte Erdbeeren mit Basilikum

Okay, okay! Ich gebe es zu. In unseren Breiten hat die Erdbeersaison noch nicht begonnen. Das bedeutet, dass Erdbeeren importiert werden müssen. Ergo: So ganz nachhaltig ist es nicht, im März die roten Früchtchen zu kaufen. Dabei bin ich ein Mensch, der viel und oft davon spricht, dass man nachhaltig leben und im Winter auf Früchte, welche bei uns zwar wachsen, aber nicht Saison haben, verzichten soll. Leider konnte ich bei meinem letzten Einkauf nicht widerstehen, als ich neben unzähligen exotischen Früchten ein ganz besonderes Regal erspäht habe. Gut gefüllt mit prallen, roten Erdbeeren. Also gesellten sich diese schnurstracks zu Pithayas, Maracujas und Co. Nicht gerade mein nachhaltigster Einkauf, wohl aber der vitaminreichste in diesem Jahr.

Da die Beeren zu dieser Zeit noch nicht so süß und lecker schmecken, wie im Juni, wenn sie bei uns Saison haben, wollte ich ein kleines Rezept umsetzen, welches ich in der neuen „friends“ von Merkur entdeckt habe: Kalt marinierte Erdbeeren mit Basilikum. Ein bisschen Zucker muss jetzt einfach sein, um ein wenig nachzusüßen. Das Tolle an diesem Rezept ist, dass man nur wenige Zutaten braucht. Diese Zutaten werden viele von euch bestimmt daheim haben. Außerdem ist das Rezept im Nu fertig. Wer also wie ich beim bloßen Anblick von Erdbeeren schwach wird, aber mehr Süße haben will, kann sich sogleich in die Küche begeben und das Rezept nachmachen. Super easy und superlecker. Vor allem, wenn ihr das ganze Gericht mit einer Kugel cremigem Vanilleeis verfeinert. Oder ihr trinkt ein Gläschen Wein dazu – aber pssst.

BasilikumErdbeeren

[kindred-recipe id=“5215″ title=“Kalt marinierte Erdbeeren mit Basilikum“]

Ich würde mich schneeköniglich freuen, wenn ihr das Rezept nachmachen würdet. Viel Aufwand ist es schließlich nicht. Solltet ihr einen Gusto bekommen und es in die Tat umsetzen wollen, lasst mich gerne daran teilhaben. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr ein Bild davon auf Instagram hochladen würdet und es mit dem Hashtag #misslaitskitchen verseht. Im Übrigen könnt ihr alle Rezepte, die ihr von mir nachmacht, mit diesem Hashtag betiteln – auch die anderen.

 

Published by

Prev Snapshot Sunday #18: Best Week 2k16
Next Exotisch in den Frühling starten

10 Comments

  1. Ich hab von dieser Kombination schon oft gehört und konnte es mir lange nicht vorstellen. Erdbeeren mit Minze finde ich aber auch ganz lecker und Basilikum mag ich sehr, Erdbeeren sowieso.

    Neri

  2. Als ich diesen Posttitel gesehen habe, wollte ich schon fast auf das X am Tab klicken, weil ich es verachtenswert finde, jetzt Erdbeeren zu kaufen.
    Aber immerhin weißt du, dass man das eigentlich im Winter lieber bleiben lassen sollte, und manchmal muss man ja auch schwach werden dürfen 😉
    Nachmachen werde ich das Rezept jetzt aber nicht, aber einfach und schnell klingt es ja doch 😀 Vielleicht hättest du dir den Post für den Sommerbeginn aufheben können? Dann würde ich den Aufruf zum Nachmachen angemessener finden, aber bitte nimm das jetzt nicht zu persönlich! Ich mag deinen Blog wirklich sehr 🙂
    Liebe Grüße

    • Ach, ich nehme dir das doch nicht persönlich. Ich verstehe, respektiere und teile deine Meinung sogar. Ich muss sagen, da bin ich wirklich schwach geworden und das Rezept hat mich so angelacht. Da konnte ich einfach nicht widerstehen und musste welche kaufen 😀

      Liebste Grüße
      Lisa

  3. Wow! Deine Bilder sind wunderschön und sehen so professionell aus!
    Und das Rezept klingt natürlich super lecker, obwohl ich mir die Kombi geschmacklich so gar nicht vorstellen kann. Aber das macht das ganze natürlich verlockend. Ich denke ich warte mit dem nachmachen noch bis es wieder Erdbeerzeit ist.

    Ganz liebe Grüße
    Jennie 🙂

Leave a comment