Lookbook #24: Italian Mustard

Lookbook #24

Italian Mustard

Es ist schon ein großer Vorteil, keine „echte“ Fashionbloggerin zu sein. Natürlich bewundere ich Fashionbloggerinnen und viele von ihnen zählen auch zu meinen Vorbildern. Genauso gerne lese ich Fashionblogs, aber ich bleibe bei meinem geliebten Lifestyleblog mit ein bisschen Mode für Zwischendurch. 

Darum habe ich auch keinen Stress, stets ein komplett neues Outfit zu zeigen. Mal ehrlich, ein Studentenbudget macht das schwer möglich. Dieses Outfit ist somit eine Kombination aus bereits gezeigten Pieces und neuen Stücken. Es gibt dafür eine gute Nachricht: Drei neue Teile entstammen aus meiner Italienreise. Noch ein kleines Zuckerl: Eines der Teile kommt sogar aus einer typischen italienischen Boutique. Dreimal dürft ihr raten, welches.

The Italian Mustard

Camicetta e Senape

Na, habt ihr es erraten? Genau. Das markanteste Teil in diesem Outfit ist genau das Teil, welches ich in der italienischen Boutique gekauft habe: La Camicetta (und das Wort wusste ich sogar noch ohne Google Translator). Das Zusammentreffen mit der Bluse war reiner Zufall. Eigentlich waren meine Mama und ich mit unserer Shoppingtour bereits durch. Ich selbst war ein bisschen enttäuscht, weil ich in keiner italienischen Boutique etwas gefunden hatte. Fast alles, was ich mir in Triest gekauft habe, kam aus Läden, zu denen ich hierzulande leichten Zugang hätte. Dabei wollte ich typisch italienisch shoppen – eben in diesen hübschen kleinen Boutiquen.

Triest ist nicht der günstigste Ort, um seiner Shoppingleidenschaft freien Lauf zu lassen. Damit habe ich gerechnet und somit schon fleißig darauf hingespart. Der Plan war schließlich, Schuhe zu kaufen – schöne italienische Stiefel, so wie der Shape des Landes. Gli stivali habe ich natürlich nicht gefunden, darum trage ich meine Standardboots von Tamaris. Aber wer kennt dieses typische Shoppingproblem nicht? Geplante Shoppingtour = Leere Tüten! Ein spontaner Blick in die Läden = Impulskauf und Kontrollverlust!

Vielleicht habe ich in der italienischen Boutique, die sogar fast neben unserem Hotel lag, gerade deswegen etwas gefunden, weil ich bereits vom Shoppen zum Flanieren übergegangen war. Vielleicht, weil ich damit abgeschlossen hatte, nichts mehr zu kaufen. Denn neben der Bluse, durfte noch ein hübsches Kleidchen in meiner Lieblingsfarbe dunkelblau in meine Shoppingtüte wandern.

Mustard Mustard from Italy Schuhe Detail

Shopping in Italy

Wie stellt man sich einen Einkauf in einer typisch-italienischen Boutique so vor? Lederwaren, Einheitsgrößen und eine alte Registrierkasse bzw. Taschenrechner? Ja, genauso war es. Dazu noch eine euphorische Verkäuferin, die ein paar Rechenprobleme hatte und ich fühlte mich richtig angekommen in La Dolce (Shopping)-Vita Italiana. 

Mitkommen sollte eigentlich nur das Kleidchen mit dem süßen Gürtel in gold. Durch Zufall stach mir letztendlich diese senfgelbe Bluse ins Auge. Sofort wurde sie gedanklich mit meinem neuen Rock kombiniert, den ich etwa eine Stunde zuvor gekauft hatte. Tja und das ist ein kleiner Teil der Outfitgeschichte. Daheim habe ich noch nach einem schönen Cape gesucht und so wurde ein neuer Outfitpost geboren.

Mustard1 Senf

Last but not Least…

Da ich wirklich alles namentlich erwähnt habe, was in Italien gekauft wurde (und auch, was nicht in Italien gekauft wurde), möchte ich das letzte Italienstück nicht unbenannt lassen. Ein hübsches Lederarmband mit roségoldenen Beats und Magnetverschluss, haben mein Cuore ebenso höher schlagen lassen, wie die Bluse in giallo senape. 

Die Kette habe ich übrigens schon etwas länger. An sich sind die Kette und das Unendlichzeichen ein stinknormaler Modeschmuck von C&A. Den Ring habe ich selbst hinzugefügt und er hat eine sehr große Bedeutung für mich. Es ist die Hälfte des Eherings meines Vaters. Wir haben ihn teilen lassen und zwei Taufringe daraus schmieden lassen. Einen bekam meine Schwester für ihr erstes Kind, eines soll für meines sein – sollte ich jemals eines haben. Da ich momentan aber noch keines habe, trage ich ihn als Glücksbringer, obwohl ich alles andere als abergläubisch bin. Trotzdem gibt er mir ein gutes Gefühl und ich möchte mir sobald wie möglich eine Kette beim Juwelier kaufen, um sie würdig zu tragen.  

Wie gefällt euch das Outfit? 

Mustard Detail 2 z_Detail Mustard 2

I’m wearing…

Mustard from Italy1
Blouse: Shopped in Italy
Skirt: Springfied – Shopped in Italy
Cape: Tom Taylor
Shoes: Tamaris
Leather Bracelet:
Shopped in Italy
Bag: Bipa

Published by

Prev Prosciutteria San Daniele
Next Triest - Grande Amore in Italy

6 Comments

    • Hi Hella!

      Oh, danke für das liebe Kommentar. Es freut mich, dass dir mein Design gefällt. Du hast Recht. Ich bin jetzt auch froh, dass bei mir Ordnung herrscht 🙂

      Oh danke :), ich mag die Kombi auch 🙂 Vor allem, weil ich finde, dass das so superschön harmoniert 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

Leave a comment