LR Nova Pure – Repair Intense Set

Dass ich auf die dumme Idee kam, meinen Ansatz mit einem Blondierspray aufzuhellen, war wohl der größte Haarfehler seit langem und eine unglaubliche Strapaze, was ich meinem Haupthaar je antun konnte. Die Quittung habe ich zwei Monate später kassiert, als mir vom Ansatz weg die Haare abgebrochen sind. Schande über mein Haupt, aber ich habe daraus gelernt. Ich kann von Glück reden, dass ich das nur an meinem Scheitel und nicht am kompletten Ansatz gemacht habe, ansonsten würde ich jetzt wahrscheinlich mit raspelkurzen Haaren rumlaufen. So muss ich wenigstens nur meinen Scheitel verändern und man sieht das Malheur zum Glück nicht mehr. Ich laufe jetzt zwar wieder mit einem Ansatz rum, aber irgendwie trau ich mich nicht zum Friseur. Ihr kennt ja diese typischen Vorträge von den Friseuren, wie beschissen man mit seinen Haaren rumgeht und das man dieses und jenes doch bitte unterlassen sollte. Tja, ich bin ein Learning by doing Mensch und ich habe daraus gelernt.

Warum ist das wohl passiert? Ganz einfach. Ein Blondierspray bleibt bis zur nächsten Haarwäsche im Haar und verliert demnach seine Wirkung auch so lange nicht, bis man das ganze Zeug wieder rauswäscht. Und natürlich habe ich mir danach das Zeug gleich wieder in die Haare gesprüht. Ja, das war ein Fehler und darum bitte ich euch, Kommentare, wie blöd ich doch war, zu unterlassen, denn das weiß ich selbst. Danke.

Das hält mich jetzt aber nicht davon ab, meine Haare zu pflegen, pflegen, pflegen, ohne sie jetzt zu überpflegen, denn das ist auch nicht gerade schonend für das Haar. Zuerst wollte ich mir das Aufbaushampoo von Kerastasé zulegen, denn das ist eigentlich das beste, was man in meiner Situation machen könnte, aber dann entdeckte ich die Pflegeserie von LR Nova Pure, die wesentlich günstiger ist und ihr wisst, wie zufrieden ich mit LR-Produkten bin, darum wollte ich dieser Pflegeserie unbedingt eine Chance geben und meine Haare haben sich dadurch wirklich verbessert.

Meine Haarroutine sieht nun so aus, dass ich sie alle zwei bis drei Tage mit dem Repair Intense Shampoo wasche. Das Shampoo an sich hat einen angenehmen Duft, allerdings schäumt es nicht so stark, aber trotzdem fühlen sich meine Haare danach sauber und rein an. Das Shampoo verwende ich ausschließlich am Ansatz. Ich knete es nicht in die Längen, das Shampoo kommt lediglich durch das Ausspülen ins restliche Haar. Allerdings verwende ich danach immer die Spülung, die ich von den Längen weg in die Spitzen knete. Hierbei lasse ich dann allerdings den Ansatz aus.

Nach einigen Wochen des Testens merkte ich allerdings, dass auch das Shampoo sehr reichhaltig ist. Da mein Haar vom Ansatz weg aber gesund ist, weil schon wieder einiges an dem Blondierten rausgewachsen ist, werden sie obenrum schneller fettig. Falls ihr am Ansatz kein trockenes, strapaziertes Haar habt, würde ich euch eventuell ein anderes Shampoo der LR Pflegeserie empfehlen, wie beispielsweise das Volumenshampoo, falls man unter eher platten Haaren leidet.

Die reichhaltige Haarmaske verwende ich hingegen nur alle zwei Wochen bzw. zweimal im Monat, damit die Haare nicht zu schwer und überpflegt werden.

Mittlerweile verwende ich die Serie seit einem Monat und meine Haare haben sich, wie ich oben schon erwähnt habe, wesentlich verbessert. Ich bin wirklich froh, dass ich mich für die Serie entschieden habe. Sie hat meinem Haar Glanz, sowie Elastizität zurückgegeben. Erneuter Haarbruch und Spliss hat sich kaum mehr gebildet, wobei die Haarpflegeserie natürlich den bereits vorhandenen Spliss und Haarbruch nicht mehr wegmacht, denn wie wir ja alle wissen: Kaputtes Haar bleibt kaputtes Haar, doch ich denke, wenn ich mich wieder zum Frisör wage und meine Haare schneiden lasse, sieht die Welt wieder anders aus.

Ich mag das Shampoo zwar sehr gerne, auch wenn sie für meinen Ansatz nun schon zu reichhaltig wird, aber sobald die Haare wieder nachgefärbt werden, wird das Shampoo bestimmt ideal für mein Haar sein.

Published by

Prev Lookbook #9: A Silent New Years Eve
Next Warum Frauen wie Teebeutel sind

8 Comments

  1. Oh je, das klingt ja beängstigend, Haare, die einfach wegbrechen! Ich hatte auch mal so einen Friseur, der mich geschimpft hat, wenn ich seiner Meinung nach irgendwas falsch gemacht hab mit meinen Haaren und als ich das erste Mal bei dem war, hat er gemeint, wie ich mir vom vorherigen Friseur nur so beschissene Spitzen schneiden lassen konnte. Er hatte auch eine Meinung zu allen nicht-haarbezogenen Sachen, zum Beispiel hat er lautstark meine Studienwahl verurteilt und auch irgendwie alles andere… Naja, zu dem geh ich schon sehr lang nicht mehr 😉

    Grüße,
    Annika

  2. Hallo Annika 🙂
    jaaa, ich hatte einen richtigen Schock. Zum Glück waren das nur zwei kleine Strähnchen, aber die Haare standen trotzdem weg und ich hab erstmals echt fast zu weinen begonnen. Vor allem gehen mir zurzeit meine ganzen Haare aus und dann auch noch das. Das war echt nicht schön.

    Ich muss echt sagen, ich kann verstehen, dass du DA nicht mehr hingehst. Erstmals finde ich, dass man so mit Kunden nicht umgehen sollte, weil es einfach eine reine Frechheit ist. Alleine schon mit den Spitzen schneiden vom vorherigen Frisör, aber ich finde, wegen deiner Studienwahl sollte der echt mal die klappen halten. Zumal ich das auch nicht ganz verstehen kann. Du studierst und bist später dann eine Akademikerin und er ist "nur" Frisör. Ich meine, ich hab nichts gegen den Beruf Frisör, ich finde es gut, dass es Frisöre gibt, braucht frau ja 🙂 aber ich finde es nicht in Ordnung, zu kritisieren, was man studiert, zumal du seinen Beruf auch nicht kritisierst.

    Liebe Grüße
    Lisa

  3. Achje du Arme, ich hoffe das wird bald wieder! Ich färbe meine Haare zum Glück gar nicht. Im Grunde habe ich da auch nicht wirklich eine Wahl, so dunkel wie meine Haare sind wäre blondieren viel zu aggressiv und schwarz färben ist mir zu streng. Also bleibt es so wie es ist. 🙂

  4. ich persönlich benutze ja die sachen von Balea am liebsten. Von der Oil Repair Serie. 🙂
    so "teure" Sachen für meine Haare habe ich eigentlich so noch gar nicht richtig ausprobiert.
    <3

  5. Ohje tut mir leid, dass Du so eine schlechte Erfahrung machen musstest, sowas könnte einem echt erspart bleiben. Ich hoffe Deine Haare erholen sich schnell! Ich kenne diese Angst zu Friseur zu gehen, ich habe früher auch viel experimentiert und hatte dann Angst vor meinem Friseur! Ich finde es toll, dass Du offen drüber schreibst und anderen die Erfahrung ersparst!

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja

    P.S. Bei mir gibt es ab heute was zu gewinnen, würde mich freuen wenn Du vorbeischaust!
    http://littlevintageloveaffair.com/archives/3283

  6. Ohjee.. das klingt gar nicht gut. Wünsche dir das sich deine Haare ganz schnell wieder erholen.
    Übrigens habe ich gesehen du Planst etwas für Valentinstag?
    Ich wäre auch sehr gerne dabei, falls du noch jemanden suchst:)
    Alles Liebe Michelle

  7. Die letzte Rettung für meine Haare war die CARE-Serie von "evo" 🙂
    hatte davor kerastase und benutze jedoch nur mehr evo!
    Preislich zwar nicht gerade das billigste, aber für mich JEDEN CENT WERT!

    glg
    Sabrina

Leave a comment