Katzenpfötchen: Neues von Lexi

Ich bekomme sehr viele E-Mails, die sich nur um eines drehen: Lexi! Ich werde oft gefragt, wie es ihr eigentlich geht und wie viel sie schon gewachsen ist, darum habe ich mir gedacht, ich widme meiner kleinen Prinzessin wieder einen Post!

Lexi geht es wirklich sehr gut bei uns. Sie ist ein quicklebendiges und verspieltes Kätzchen. Meistens bekommen wir sie gar nicht mehr zu Gesicht, weil sie ihren eigenen Kopf hat und die Welt am liebsten den ganzen Tag auf eigene Pfoten erkundigen möchte. Hin und wieder schaut sie dann aber doch mal vorbei, vor allem, wenn sie etwas fressen möchte. Das ist bestimmt auch eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Sie frisst fast alles: Fleisch, Katzenfutter, Joghurt, Brot, Sahne, Schokolade (da muss ich immer höllisch aufpassen), Tofu, Fisch, Chips, Soletti, Aufstrich usw. Trotzdem ist sie ein extrem dünnes Kätzchen und sieht so aus, als ob sie bei uns nichts zu fressen bekommen würde, doch die Wahrheit ist, dass uns die Kleine fast arm frisst.

Jetzt wo es so warm ist, hält sie sich viel im Schatten auf und schläft viel. Man hat wirklich das Gefühl, dass sie die Hitze auch ein wenig verrückt macht. Überhaupt habe ich gerade das Gefühl, dass sie gerade mitten in einer Pubertät steckt. Sie verhält sich zeitweise echt wie ein rebellischer Teenager und zickt echt viel herum. Sie erinnert mich irgendwie an mich selbst, als ich die für Eltern harte Zeit der Pubertät durchlebte. Katzenpubertät, gibt es sowas überhaupt?

Ansonsten hat sie sich wirklich wahnsinnig gut bei uns eingelebt und ich bin nach wie vor sehr froh und stolz, dass sie meine Katze ist. Ich hab sie wirklich sehr, sehr, sehr lieb.

Published by

Prev Lookbook #4: My Favorite Outfit
Next New In: Flormar Magnetic Twist

9 Comments

  1. Die ist so zuckersüß aber liebes du musst bei Schokolade aufpassen, das ist für Katzen gift. Ich hab ihnen am Anfang auch alles gegeben, besonders mein kleiner Murphy ist ein Vielfraß, der würde alles fressen. Ich muss immer alles verstecken.

  2. Um Gottes Willen, ich würde ich das nie geben 😀 ich wusste zwar, dass das beI Hunde Gift ist, aber bei Katzen hab ich es nicht gewusst. Aber ich hab mich auch nie getraut, ihr das zu geben. Nur ich hab sie mal dabei erwischt, darum weiß ich, dass sie das frisst. Zum Glück wars nur ein kleines Stückchen und es ist nichts passiert 🙂

  3. Viiiiielen lieben Dank für deine vielen und ausführlichen Kommentare!
    Haben mich wirklich sehr gefreut! 🙂
    Und außerdem vielen Dank für den Tipp, dass meine Home-Seite nicht funktioniert, das habe ich gleich mal geändert und jetzt müsste es wieder gehen.
    Von Kopfschmerzen bin ich bei diesem Wetter leider auch immer geplagt! :/

    Übrigens hast du eine wirklich zuckersüße Katze!
    Hätte so gerne auch eine eigene – hoffe das kann sich in ein paar Jahren realisieren lassen! 🙂

    Liebe Grüße,
    xx Vanessa

Leave a comment