Tag : Bloggerstyle

Fashion Adventskalender No.1: Sparkle & Shine

Der 1. Dezember ist ein Tag, der sich immer ganz eigen anfühlt. Auch wenn die Weihnachtszeit mit Glühwein, Punsch und dem Christkindlmarkt in Graz eingeleitet wurde, so wird mir immer erst am 1. Dezember bewusst, welch schöne Zeit mir nun bevorsteht. Wahrlich magisch ist der Tag heute in der Tat. Ich darf nicht nur das erste Türchen unseres Fashion Adventskalenders öffnen, sondern euch heute unter dem Motto „Sparkling Christmas“ die wohl schönsten Bilder zeigen, die es auf diesem Blog je gegeben hat. In fotografischer Zusammenarbeit mit meiner ehemaligen Studienkollegin und mittlerweile auch Freundin Carina, sowie mit meinem besten Freund und Partner in Crime Alex, darf ich euch heute eine erste Inspiration präsentieren, wie ein Weihnachtslook für mich aussehen würde. Dass dieser Look überhaupt zustande gekommen ist, ist ein Wunder. Ein kleines Weihnachtswunder sozusagen. Warum? Das erzähle ich euch heute im ersten Türchen von diesem Fashion Adventskalender.


 

 

Sparkling Christmas

Funkeln in vielen verschiedenen Facetten

Als ich das Motto „Sparkling Christmas“ zum ersten Mal hörte, war ich zweigespalten. Einerseits liebe ich den Glitzer und Glamour der Weihnachtszeit. Er gehört definitiv zu dieser magischen Zeit. Christbaumkugeln, Lichterketten und Glitzerstaub soweit das Auge reicht. Gepaart mit köstlichen Zimt- und Spekulatiusdüften versetzt mich das immer wieder zurück in eine wunderschöne Kindheit mit Schnee, Lokomotivfahrten und Engelshaar, aus welchem ich mir immer eine eigene Perücke gebastelt habe. Sparkling Christmas ist somit das ideale Motto zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Andererseits jedoch nahm der Glitzer modetechnisch bei mir über die Zeit hinweg ab. Pailetten und Gefunkel sind inzwischen nicht mehr ganz so mein Ding und finden sich nur noch in Ausnahmefällen in meinen Outfits wieder, wie ihr hier oder hier sehen könnt. Trotzdem habe ich mich auf die Suche nach glitzernden Outfits gemacht, schließlich wollte ich euch im ersten Türchen einen neuen, besonderen Look präsentieren, den ihr so auf My Café Au Lait noch nie gesehen habt. Es wurde zu einer Mission Impossible. Ich wollte meine Suche schon aufgeben, bis ich erkannte, dass man das Wort „Sparkling“ in so vielen verschiedenen Richtungen interpretieren kann. Sparkling bedeutet nicht nur Glitzern oder Funkeln – es heißt auch Glanzvoll. Das war genau die Richtung, in die ich gehen wollte und so interpretierte ich das Motto für mich komplett neu. Sozusagen: Sparkling in a multifaceted way.

 

 

Time to shine

Glanzvolle Outfits und Momente

In der Weihnachtszeit darf nicht nur das Outfit etwas ganz Besonderes sein, sondern auch die vielen schönen Momente. Die Zeit ist magisch. Noch magischer wird sie mit den richtigen Menschen, darum wollte ich diesen Adventskalender nicht ohne Verstärkung starten. Es gibt einen Menschen in meinem Leben, der sich in den letzten Jahren ganz tief in mein Herzchen eingegraben hat: Mein bester Freund und Partner in Crime Alex. Instagramhusband und derjenige, der insbesondere die letzen beiden Weihnachtszeiten zu einer für mich glanzvollen Reise gemacht hat – auch wenn ich während unserer ersten gemeinsamen Weihnachtszeit als Best Friends eine schwierige Zeit durchmachte. Dank ihm konnte ich diese funkelnde Zeit trotzdem auf irgendeine Art und Weise genießen. Ich konnte all die Probleme und Schwierigkeiten vergessen, wenn wir über den Weihnachtsmarkt schlenderten und Elfenzauberpunsch an unserem liebsten Stand’l, der Punschmanufaktur schlürften. Er hat mir das Funkeln in meine Augen für kurze Zeit zurückgebracht, als wir mit der Schlossbergseilbahn ganz nach oben gondelnden und wir einen atemberaubenden Ausblick über das beleuchtete Graz genossen. Ein Mensch, der einfach Goldwert ist.

 

 

Mein „Sparkling Christmas“ Look

Nicht funkelnd, aber glanzvoll

Das Herzstück meines Looks ist mein Tüllrock in Altrosa – er ist auch das Piece, welches diesen Look zu einem glanzvollen Auftritt verhilft. Wahrscheinlich werden viele von euch die Farbe Altrosa nicht mit Weihnachten assoziieren, ich tue es jedoch. Der erste Weihnachtsbaum, an den ich mich erinnern kann, war in dieser Farbe geschmückt. Somit versetzt mich dieser Rock doch zurück in wunderschöne Kindheitserinnerungen. Mit der richtigen Kombination wird die Farbe durchaus weihnachtlich. Darum habe ich mich bei meinem Jäckchen für eine klassische Weihnachtsfarbe entschieden: Rot. Das Jäckchen ist nicht nur unglaublich flauschig, sondern auch mit Glitzerfäden durchgezogen, sodass ich doch noch ein bisschen Gefunkel in meinem Look habe.

Da die Farbkombination mit altrosa und bordeauxrot schon ein kleines Wagnis und auffällig genug ist, schwäche ich den Look mit einer weißen Bluse ab. Eine weitere Farbe wäre viel zu übertrieben gewesen. Auch die Ankle Boots und meine Tasche haben eine andere Farbe, doch ich finde, im Gesamten harmoniert der Look und das, obwohl alle Elemente unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber genau diese Vielseitigkeit ist ein Inbegriff von Weihnachten – zumindest für mich.

 

 

Where to wear?

Vielleicht ist der Look nicht gerade weihnachtsmarkttauglich. In der Hinsicht habe ich die falsche Location ausgesucht, wobei er farblich natürlich super zur Location passt. Ich persönlich würde ihn auch nicht am Weihnachtsmarkt tragen. Höchstens tagsüber falls es einmal wärmer sein sollte. Ansonsten sehe ich diesen Look bei einem schönen Weihnachtsdinner mit dem Herzensmenschen, bei Weihnachtsfeiern oder am Weihnachtsabend selbst. Oh – und natürlich ist es ein absoluter „Ich-bin-Schwiegermamas-Liebling“-Look. Somit perfekt für das Weihnachtsessen bei der Schwiegerfamilie oder natürlich bei Oma.

 

 


Shop the Look


Skirt: ChiChi London (Same Here)
Bracelets: Daniel Wellington* (Same Here) & New One (Selection Here)
Earrings: H&M
Jacket: Mango (Same Here)
Blouse: 
Mango (Similar Here)
Shoes: Rieker (Similar Here)
Bag: Valentino Handbags


 

 


 

Fashion Adventskalender

Participating Bloggers

 

Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter
Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter
Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter
Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter
Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter
Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter Fashion Adventskalender: Outfit Inspiration Winter

 


 

Pictures Taken by

Carina Ramsauer

An dieser Stelle vielen Dank an meine ehemalige Studienkollegin und inzwischen auch Freundin Carina Ramsauer. Die Frau hinter der Kamera und die diese Momente eingefangen hat. Das hier ist keine bezahlte Werbung, sondern einfach etwas, was ich für eine gute Freundin tun möchte: Wenn ihr selbst aus der Steiermark kommt und noch eine passende Fotografin für Hochzeiten, Taufen, Paar- oder Babybauchshootings sucht, kann ich euch Carina nur ans Herz legen. Sucht ihr noch nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Bei Carina gibt es auch Gutscheine für ein Fotoshooting. Mehr Informationen gibt es -HIER-. 

 


 

Locations

Christkindlmarkt „Wonderlend“ am Mariahilferplatz im Grazer Bezirk Lend

Christkindlmarkt am Grazer Hauptplatz

 


 

 

Autumn Lookbook: Meine Favoriten

DISCLAIMER: Der Beitrag „Autumn Lookbook: Meine Favoriten“ beinhaltet PR Samples. Diese werden mit einem Asterisk (*) markiert.  


Nicht nur der Übergang von Herbst zu Sommer ist wie ein Neuanfang für mich, sondern auch die Tatsache, dass mich diese neue Jahreszeit vor ganz neuen modischen Herausforderungen stellt. Normalerweise trauere ich dem Sommer intensiv nach. Auf der anderen Seite freue ich mich auch immer wieder aufs Neue, frischen Wind in meine Garderobe zu bringen. Das Ausprobieren von neuen Looks ist gerade der Reiz, den Mode für mich ausmacht. Ich liebe es, mich zu verändern. Für den Herbst habe ich mir vorgenommen, wieder mehr in Richtung „Casual“ zu gehen. Ich habe mir tolle Basics zugelegt, die ihr unter anderem auch in diesem Post sehen könnt. Doch ich wäre nicht ganz die Blogger-Lisa, wenn ich nicht meinem femininen Look treu bleiben würde. Meine Herbstgarderobe ist inzwischen etwas aufgestockt. Vor kurzem habe ich mir einfach ein freies Wochenende gestohlen und bin spontan nach Bratislava gereist. Dafür habe ich mein Blogger-Ich überwiegend zu Hause gelassen. Mit überwiegend meine ich, dass ich nur ein paar Instastories gemacht habe und „Blogger Lisa“ beim Shoppen wieder ihren Spielraum ließ.

Nicht alle Looks stammen aus dem Shoppingtag aus Bratislava, aber ich konnte durchaus ein paar tolle Stücke ergattern. Weil ich seit meiner Dirndlmodestrecke Spaß daran gefunden habe, mehrere Looks in einen Post zu packen, habe ich mir gedacht, dass ich das bei den ersten herbstlichen Looks für diese Saison auch tun könnte. Darum gibt es heute ein Autumn Lookbook mit drei auffälligeren und zwei casual Looks für euch.

 


Autumn Lookbook: Meine Favoriten

Look Nummer 1: Gestreiftes Blusenkleid von Reserved kombiniert mit rotem Mantel*, Overkneestrümpfen, schwarzen Ankleboots & senfgelber Tasche*

Dieser Look aus meinem Autumn Lookbook kostete mich etwas Mut. Passt die Farbkombination zusammen? Ist die gelbe Tasche* nicht etwas too much zum roten Mantel*? No Way. Inzwischen habe ich die Farbkombination lieb gewonnen. Die Farben geben dem sonst sehr gedeckt gehaltenen Blusenkleid frischen Wind. Wobei ich den Look auch ohne Farbcatcher tragen würde. Nämlich genau an den Tagen, an denen ich mich dezent im Hintergrund halten, aber dennoch etwas hermachen möchte. Und wenn es nicht so kalt ist, versteht sich.

 

Autumn LookbookAutumn LookbookAutumn LookbookAutumn Lookbook

Shop the Look

Dress: Reserved (Same Here)
Coat*: Orsay (Same Here)
Overknee Tights: H&M (Similar Here)
Shoes: Deichmann (Similar Here)
Bag*: Orsay (Same Here)

 


Look Nummer 2: Galactic Printed Dress* von Orsay mit schwarzen Boots und Fransentasche

Meteorologisch gesehen hat uns der Herbst seit 1. September. Astronomisch gesehen hat er erst kürzlich begonnen. Und was ist astrologischer als die Galaxie? Kein Wunder, dass ich mich in dieses wundervolle Kleid mit galaktischem Print* verliebt habe. Dazu kombiniere ich schwarze Fakelederboots und eine Fransentasche aus Samt. Beide Stücke sind schon vor längerer Zeit in meinem Schrank eingezogen und der Herbst eignet sich bestens dazu, sie wieder aus den Tiefen meines Kleiderkastens zu holen. Was man leider nicht sieht (und ich gelobe Besserung bei Detailaufnahmen) sind meine Eulenohrstecker, die ein richtiges Statement setzen.

 

Autumn LookbookAutumn Lookbook Autumn Lookbook

Shop the Look

Dress*: Orsay (Same Here)
Bag: H&M (Similar Here – Hier gibts die Tasche herzförmig)
Boots: Tamaris (Similar Here)

 


Look Nummer 3: Weißes Shirt mit V-Ausschnitt von Tommy Hilfiger in Kombination mit Blue Jeans, roter Lederjacke*, Adidas Sneakers* und Valentino Bag

Manchmal gibt es Tage, da weiß ich nicht, ob es mir mehr nach casual oder etwas auffälligem steht. Genau an diesen Tagen setze ich gerne meine rote Lederjacke* ein, die mir meinen 08/15 Casual Look aufpeppt. Den Look habt ihr so ähnlich schon in diesem Beitrag gesehen, nur eben mit einem schwarzen Cardigan. Den nutze ich genau dann, wenn ich wirklich casual bleiben möchte. Auch meine Valentino (die ich liebevoll „Flowertina“ nenne) setzt ein kleines Statement. Und sie passt so oder so immer dazu.

 

Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook

Shop the Look

Leather Jacket*: Orsay (Same Here)
Shirt: Tommy Hilfiger (Same Here)
Jeans: Only (Similar Here)
Bag: Valentino Handbags (Black Bag with Flower Print)
Shoes*: Adidas (Similar Here)
Sunnies: No Name

 


Look Nummer 4: Casual mit weißem Basic von Guess, grauem Cadigan, schwarzer Hose, grauen Boots, Burberry Look-A-Like Schal und Valentino Bag

Ich kann auch einmal ohne viel Farbe. Normalerweise brauche ich immer meine Farbtupfer, aber manchmal darf es auch schlichte Eleganz sein. Ein bisschen Farbe bringt mein Schal in das ganze Outfit und auch meine Valentino Bag leistet mit dem Blumenprint einen kleinen Beitrag dazu. Und sorry, wenn meine Tasche momentan zum Dauereinsatz kommt, aber wenn ich mir eine teure Tasche kaufe, könnte ich sie ständig tragen und krame sie nicht nur für besondere Anlässe hervor. Ich bin nämlich der felsenfesten Meinung, dass wir gerade solche Investitionen regelmäßig ausführen sollten.

 

Autumn Lookbook Autumn LookbookAutumn Lookbook Autumn Lookbook

Shop the Look

Cardigan: Reserved (Same Here)
Shirt: Guess (Similar Here)
Scarf: Prague Gift Shop (Hier gibt’s die originalen Burberry Schals; On a Budget Here)
Bag: Valentino Handbags (Black Bag with Flower Print)
Pants: Only (Same Here)
Shoes: Rieker (Similar Here)

 


Look Nummer 5: Light Blue Dress für wärmere Herbsttage kombiniert mit grauen Ankle Boots & Pilotensonnenbrille

Blau ist eine der Herbstfarben dieser Saison, was mich ehrlich gesagt total verwundert hat. Frische Blautöne sehen für mich nämlich eher nach Frühling/Sommer aus, aber gerade deswegen freut es mich sehr, dass sie in die Herbstsaison 2017 passen. Für dieses Kleid bekam ich auf Instagram sehr viel Lob, darum musste ich es einfach ins Lookbook packen, obwohl die Fotos für einen anderen Post geplant waren (darum auch keine Tasche).

Hellblau ist für mich DIE Farbe, die ich am liebsten mit grau kombiniere. Damit sich das Grau wirklich von dem hellen Blau abhebt, muss es dunkel sein. Mein neues Kleid von Reserved ist eher für wärmere Herbsttage gedacht und dafür eignet es sich perfekt. Besonders schön finde ich die Lochdetails. Das macht das Kleid zu einem Eyecatcher.

Die Farbe meines Kleides heißt laut laut Pantone übrigens „Blue Bell“.

 

Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook Autumn Lookbook

Shop the Look

Kleid: Reserved (Similar Here – leider nicht on a budget)
Boots: Rieker (Similar Here)
Sunnies: No Name


 

What do you think about my Autumn Lookbook?

Nun ist eure Meinung gefragt. Wie gefallen euch solche Lookbooks mit mehreren Looks? Wollt ihr für jede Jahreszeit eines? Oder steht ihr eher auf Fashionpostings mit nur einem Look? Und natürlich würde es mich brennend interessieren, welcher Look euch aus meinem Autumn Lookbook am besten gefällt? Ich denke, meine Favoriten sind die beiden Casual Looks.

 

 

Fashion Teaparty with URBAN ROSE

 

Dieser Post beinhaltet Werbung in Form von PR-Samples. PR-Samples, die mir zur Verfügung gestellt wurden, sind mit einem Stern (*) markiert. Die Tatsache, dass es sich hierbei um gesponserte Samples handelt, ändert jedoch nichts an meiner persönlichen Betrachtung.


 

Kurz vor Valentinstag erreichte mich ein zuckersüßes Päckchen von Orsay. Da ich keinen Freund habe, hat der Valentinstag für mich keine allzu große Bedeutung und doch ist es schön, wenn man anlässlich dieses Tages mit einer kleinen Aufmerksamkeit beschenkt wird. Klein war die Aufmerksamkeit definitiv nicht, denn das Paket war prall gefüllt mit den schönsten Stücken der aktuellen URBAN ROSE Kollektion von Orsay. Liebe auf den ersten Blick und für mich ein Anlass, wieder ein paar tolle Outfits zu shooten, bis mir bewusst wurde: „Hey Lisa, du kannst doch auch deine GRAZER BLOGGER Mädels mit ins Boot holen und eine Fashion Teaparty veranstalten.“

 

 

Would you like to have a cup of tea?

Auf einer Fashion Teaparty mit den Ladies

Ehrlich gesagt: Eigentlich war es eine Kaffeeparty. Trotzdem klingt eine Teeparty viel aufregender und romantischer, als Kaffeeparty. Romantisch und gleichzeitig Streetstyle ist auch die Kollektion URBAN ROSE von Orsay. Die Looks versprühen einen ganz eigenen Charme und für unsere Teaparty waren sie mehr als perfekt. Und wo hat unsere Fashion Teaparty stattgefunden? Natürlich in der Macaron & Dessert Boutique Mészáros, wo es die schönsten Desserts und leckersten Macarons in ganz Graz gibt. Hier habe ich euch das Lokal näher vorgestellt.

Neben Kaffee, Limonade und diesen dekorativen Desserts wirkten unsere Outfits unglaublich harmonisch. Man hätte meinen können, wir gehören zum Inventar von Mészáros, aber das ist natürlich nur meine subjektive Betrachtung.

 

 

Urban Rose

Die Kollektion

URBAN ROSE ist eine verspielte Kollektion mit Streetstyle-Potential. Gesetzt wird auf Blumenstickereien, Blumenprints, viel Denim, Lippenstiftrot und verschiedene Blautöne. Die Looks sind eine harmonische Mischung aus feminin und urban. Und genau dieser Mix hat vor allem jene von uns begeistern können, die sonst eher seltener den „Girly Look“ tragen. Absolute Punktladung, würde ich sagen. Um unsere Outfits abzurunden, setzten wir auf ein sattes Rot auf den Lippen, sowie auf verspielte Frisuren und Blumenkränze. Wem die Looks zu „girly“ sind, der möge doch bitte zur Lederjacke greifen. Alina und Denise beweisen es: Dadurch wird das Outfit nicht nur streetstyletauglich, sondern auch richtig erwachsen und cool.

 

 

Die Looks der Mädels aus der Urban Rose Kollektion

Unsere Outfits bestehen nicht zu 100% aus der URBAN ROSE Kollektion. Hauptsächlich haben wir darauf geachtet, dass die Looks miteinander harmonieren. Welche Teile aus der Kollektion stammen, verrate ich euch jetzt:

Christina (Kleid mit Blumenmuster*; 2. v. l.), Denise (Tasche mit Blumenstickerei* – URBAN ROSE Kollektion; 2. v. r.), Alina (Rote Bikerjacke* – URBAN ROSE Kollektion und Rock mit Blumenmuster* –ONLINE EXCLUSIVE; ganz rechts). Alle Teile sind aktuell und noch erhältlich.

Darüber hinaus trägt Denise ein wunderschönes rotes Etuileid* aus einer etwas älteren Orsay-Kollektion. Das Farbschema haben auch Nicole (3. v. l.) und Stefanie (ganz links) aufgegriffen. Nicole hat sich meinen liebsten Glockenrock, ebenfalls aus einer früheren Kollektion von Orsay ausgeborgt. Stefanie setzt auf ein hübsches rotes Skaterkleid mit langen Ärmeln von Even & Odd. Ihr Orsay Piece ist die hübsche dreifarbige Handtasche*, die gerade im Sale ist.

 

Fashion Teaparty

 

Mein Look

Ich habe mich selbst natürlich nicht vergessen, denn mein Outfit ist „Full of Urban Rose“. Ich trage ein verspieltes Tunikakleid* mit Blümchenprint. Da mir das Kleid pur zu mädchenhaft war, mussten unbedingt noch meine Lieblings-Overknees von Buffalo herhalten. Weil es draußen immer noch frisch ist (wir haben ja erst Ende Februar), runde ich das Kleid mit meiner Jeansjacke* ab, welche mit hübschen Blüten bestickt ist. Oh und meine Tasche habe ich mir kurzzeitig für das Foto von Stefanie zurückerobert. 😉

 

Get the Look

Tunikakleid*: Orsay (Same Here)
Jeansjacke*:
Orsay (Same Here)
Overknees: 
Buffalo (Similar Here)
Bag*: Orsay (Same Here)
Earrings: Juweler

 

Location

Macaron & Dessert Boutique Mészáros Graz (Jungferngasse 2, 8010 Graz)
Herrengasse Graz
Jungferngasse Graz

 

Photographer

Stefan Lozar

 

Blogger Guests

Black Beach Chair
Christina Waitforit
Grazermadl
Neumodisch
Sweets Love Design

 


Ein großes Dankeschön geht an Stefan Lozar für die grandiosen Bilder, sowie an Thomas Poor von der Macaron und Dessert Boutique Mészáros für die Unterstützung. Herzlichen Dank dass wir in Ihrem Lokal shooten durften. Danke auch an Alina, Christina, Denise, Nicole und Stefanie, die maßgeblich zur Umsetzung dieser Idee beigetragen haben.  

Disclaimer: Dieser Post beinhaltet PR-Samples von Orsay, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Dies beinhaltet alle Kleidungsstücke, die mit einem Stern (*) markiert wurden. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass die ganzen PR-Samples an mich adressiert waren und ich diese den Mädels für die Dauer des Shootings zur Verfügung gestellt habe, um dieses Projekt zu realisieren.