Tag : Care

Augenpflege aus der Apotheke

 

*Sponsored Post (Werbung) – Dieser Bericht beinhaltet Werbung in Form von Sponsoring. Die Tatsache, dass es sich hierbei um eine Zusammenarbeit handelt, ändert jedoch nichts an meiner persönlichen Betrachtung.


 

„Auf meine Haut kommt ab jetzt nur mehr das Beste vom Besten“, argumentierte Mama Lait letzte Woche, als ich sie gefragt habe, warum sie ihre Pflegeprodukte neuerdings nicht mehr wie gewohnt in der Drogerie, sondern in der Apotheke kauft. In den letzten Wochen sind mehrmals Produkte von Eucerin, Vichy und Dr. Hauschka bei ihr eingezogen. Zuerst dachte ich, dieser Apothekenhype käme von ihrem zunehmenden Alter und der Angst, die eine oder andere Falte könnte doch zu tief werden, schließlich ist sie schon 56, doch dann ermahnte sie mich immer öfter, dass ich auf meine Haut auch besser achten sollte. Ich und Apotheke? Wirklich? Ich assoziiere Apotheken immer mit alten Omis, die dort komisch-riechende Schrundensalbe kaufen, doch dann habe ich mich selbst ein bisschen schlauer gemacht.

Ich war überrascht, dass man in der Apotheke Kosmetika findet, die ich selbst durchaus kaufen und benutzen würde. Viele Marken, denen ich in den letzten Jahren mein Vertrauen geschenkt habe, finden sich beispielsweise im Sortiment von shop-apotheke.at, wie unter anderem SHISEIDO, Weleda, alessandro, Lavera und Lancôme. Alles Marken, mit denen ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe.

 

DSC_0334

 

Hilft mir die Apotheke bei meinem Problem?

Endlich die ungeliebten Augenringe loswerden

Als dauerwache Nachteule leide ich unter einem kleinen Problem: Ich habe Augenringe! Leider sammeln sich auch schon kleine Fältchen drumherum, die mit mehr Schlaf zwar behoben werden, aber manchmal habe ich solche Phasen, da schlafe ich wenig oder schlecht. Bisher habe ich noch keine Pflege gefunden, die mein Problem dauerhaft lösen kann. Darum habe ich mich im Apothekensortiment ein bisschen umgeschaut und gezielt nach Augenprodukten gesucht, die meinen kleinen „Makel“ effektiv beheben könnten. Dabei entstand eine kleine Wishlist.

 

 

Apotheke

 

1. Lancôme Absolue Precious Cells Eye Serum, 15 ml (€ 89,99)

Der Preis ist nicht wirklich für ein Studentenbudget gemacht, jedoch würde ich mittlerweile alles dafür tun, um diese lästigen Augenringe loszuwerden. Ich stehe zu meine Makel, doch Augenringe lassen mich einfach müde und krank aussehen, darum dürfen die gerne weg. Das Produkt verspricht einen Soforteffekt bei der Augenpartie (glatter), sowie eine erholende und strahlende Wirkung. Zuerst war ich mir unsicher, ob ich nicht doch noch zu jung für diese Pflege bin. In Erfahrungsberichten konnte ich nachlesen, dass durchaus Leute in meinem Alter diese Pflege benutzen.

 

2. LIERAC Premium Augenpflege, 10 ml (€ 45,89)

Auch kein Schnäppchen, aber die Pflege verspricht:

  • 82% sofort glättende Wirkung
  • 78% weniger Fältchen
  • 76% weniger Augenringe
  • 75% weniger Tränensäcke

Das klingt wie Musik in meinen Ohren, denn wenn sich meine Augenringe und kleinen Fältchen um über 75 % reduzieren, hätte ich strahlende Augen. Darüber hinaus soll das Produkt wie ein Weichzeichner wirken und gegen Müdigkeitserscheinungen helfen.

 

3. BIOMARIS Augencreme nature, 15 ml (€ 16,90)

Hierbei handelt es sich um eine milde Augenpflege, die speziell für den empfindlichen Augenbereich entwickelt wurde. Die Spannkraft der Haut wird verbessert und die hauteigene Feuchtigkeit erhöht. Das Produkt ist frei von Farbstoffen, Silikonen, Emulgatoren, Mineralölen, Parfüm und Konservierungsmitteln. Die Pflege ist ein Naturprodukt und sowohl für junge, als auch für reife Haut geeignet.

 

4. CLINIQUE All About Eyes, 15 ml (€ 32,99)

Bestimmt eines der beliebten Augenpflegeprodukte ist Clinique All About Eyes. Habe ich bereits getestet und war begeistert, sodass ich stark zu diesem Produkt tendiere. Geeignet ist sie für alle Hauttypen. Sie reduziert Schwellungen, dunkle Schatten und feine Linien (sprich die ersten Fältchen). Zusätzlich unterstützt es die Haltbarkeit des Augenmake-ups.

 

5. WELEDA Wildrose Glättende Augenpflege, 10 ml (€ 10,69)

Die Creme ist unparfümiert und somit bestens für die Augenpartie geeignet. Sie wirkt besänftigend und glättend. Schwellungen werden reduziert und erste Augenfältchen (die bei mir leider Gottes schon vorhanden sind) werden gemildert. Die Augenpflege ist dermatologisch und augenärztlich bestätigt und somit für Kontaktlinsenträger wie mich geeignet. Zusätzlich ist sie im Preis unschlagbar.

Welche Augenpflege könnt ihr mir empfehlen?

*Sponsored 

 

Meine wichtigsten Hair Essentials

Meine wichtigsten Hair Essentials

Meine Haare haben eine aufregende Karriere hinter sich. Sie mussten einen enormen Tiefschlag erleiden. Trotzdem gelang ihnen das Comeback. Zwar nicht mehr so perfekt wie vor dem Blondierunfall, aber sie erholten sich von der Niederlage. Hinsichtlich der Haarpflege probiere ich mich gerne aus. Ich teste gerne neue Pflegeprodukte. Dennoch gibt es Dinge, auf die ich nie verzichten könnte und die immer ein wichtiger Bestandteil sind. Sozusagen meine Hair Essentials.

 

DSC_0328

Kokosnussöl

Das Nonplusultra meiner Haarpflege. Kokosnussöl ist mein heiliger Gral in der Beautypflege. Ganz besonders gerne nutze ich es für meine Haarpflege. Das Öl hat sich bereits so sehr etabliert, sodass ich es mir gar nicht mehr wegdenken kann. Es wird regelmäßig bei der Haarwäsche verwendet und dient mir als Spitzenfluid. Ich verwende kein anderes Fluid mehr für meine Haare, da ich von diesem Öl mehr als überzeugt bin. Hier findest du einen Blogpost von mir über das gehypte Öl.

 

Tangle Teezer

Tangle Teezer

Nasse Haare zu kämmen war immer ein Unding für mich. Seit ich den Tangle Teezer verwende, kann ich meine Haare auch im handtuchtrockenen Zustand durchkämen. Endlich wird es mir auch ermöglicht, die Haarkur ins feuchte Haar einzubürsten, ohne dass ich mir meine gesamte Mähne ausrupfe. Der Hype kam vor wenigen Jahren auf und ich bin dankbar, dass es so eine tolle Erfindung gibt. Wer von euch verwendet den Tangle Teezer noch so gerne?

 

Batiste

Trockenshampoo

Verschlafen oder keine Zeit? Kein Problem! Trockenshampoo ist mein Haarretter in der Not. Die Vorteile eines Trockenshampoos wurden mir erst kürzlich bewusst. Ich musste am Vormittag noch etwas für meinen Unterricht vorbereiten und hatte absolut keine Zeit zum Haare waschen. Ganz so frisch sahen sie nicht mehr aus, aber zum Waschen blieb keine Zeit. Mit Trockenshampoo konnte ich meinem Haar die Frische zurückgeben. Besonders gerne nutze ich Trockenshampoo auch für Hochsteckfrisuren. Dadurch werden die Haare etwas griffiger. Vor kurzem habe ich die Trockenshampoos von Batiste* in den Sorten Cherry und Blush getestet. Ich kann den Hype um die Produkte verstehen. Besonders Cherry hat es mir angetan.

 

Fructis

Anti-Schuppen-Shampoo

Ich habe das Glück, dass ich im Normalfall nicht zur Schuppenbildung neige. Trotzdem ist meine Kopfhaut vor allem in der Übergangszeit immer etwas trocken. Damit Schuppen erst gar nicht entstehen können, nutze ich zu dieser Zeit zur Vorbeugung ein Anti-Schuppen-Shampoo, damit diese lästigen weißen Flöckchen keine Chance haben.

 

Haargummi und Nadeln

Haargummi, Haarkissen und Haarnadeln

Bad Hair Day? Dann helfen nur drei Sachen: Pferdeschwanz, Messy Bun oder die Haare einfach wegstecken. Da ich zu unfähig bin, ohne ein Haarkissen einen voluminösen Dutt hinzubekommen, zählt dieses Teil zu meinen Essentials. Haargummi und Haarnadeln dürften sich in dieser Hinsicht von selbst verstehen.

 

Beitragsbild via unsplash.com

Das Trockenshampoo von Batiste wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt 

 

Shiseido – Perfect Cleansing Oil

Shiseido

Perfect Cleasing Oil

Welche Frau kennt das nicht? Beim abendlichen Abschminken bemühen wir uns jedes Mal, unsere Wimperntusche vollkommen und rückstandslos zu entfernen. Oftmals scheint uns das zu gelingen, doch wachen wir am Morgen auf, merken wir, dass da doch immer wieder ein kleiner Restbestandteil zum Vorschein kommt. Ärgerlich, nicht wahr? Ich kenne das nur zu gut und egal, wie lange ich meine Wimpern mit einem Eye-Make-Up-Remover bearbeite, es gelingt mir nicht immer. Abgesehen davon frage ich mich, wer schon gerne seine Wimpern strapaziert? Es muss etwas her, dass die Wimperntusche, sowie das restliche Make-Up schonend entfernt. Hier kommt das Perfect Cleansing Oil von Shiseido ins Spiel, welches ich dank Flaconi testen durfte.

Die Marke

Höchstwahrscheinlich ist Shiseido vielen von euch ein Begriff. Wer die Marke noch nicht so gut kennt, dem möchte ich sie nun gerne vorstellen. Shiseido ist ein japanisches Unternehmen, welches Kosmetika im Luxussegment herstellt. Unter anderem findet ihr viele Produkte rund um Haar-, Körper- und Hautpflege. Hinsichtlich Kosmetika zählt Shiseido zu einem der ältesten Unternehmen seiner Art weltweit.  

Das Produkt

Bei dem Perfect Cleansing Oil handelt es sich um ein Reinigungsöl, welches laut Hersteller für alle Hauttypen geeignet ist. Das klingt schon einmal spannend, denn gerade bei fettiger Haut neigt man dazu, Öle eher zu vermeiden. Es verspricht eine problemlose Entfernung von hartnäckigen Augen-Make-Ups und wasserfesten Fundations, die ansonsten nur sehr schwer abgehen. Zusätzlich hat es eine reinigende Wirkung und löst Verschmutzungen, ohne der Haut Feuchtigkeit zu entziehen. Obwohl es ein Öl ist, verspricht Sheseido, dass das Produkt leicht abwaschbar ist und ein Frischgefühl auf der Haut hinterlässt.

Herstellerversprechen

Ein angenehm leichtes Reinigungsöl mit der von Shiseido entwickelten Gentle Quick Removing Technology. Es reinigt porentief und entfernt schnell und zuverlässig Schmutz und Make-up.

Anwendung

Pumpspender dreimal drücken und das Produkt in die Handinnenfläche geben. Das Reinigungsöl sorgfältig auf die Haut aufmassieren und mit kühlem oder lauwarmen Wasser abwaschen.

So nutze ich das Produkt

Ich bleibe bei meiner gewohnten Abschminkroutine. Das heißt, ich beginne erstmals damit, meine Haut mithilfe von einem sanften Babytuch von den ersten Make-Up Resten zu befreien. Erst dann folge ich der Anwendung, wie sie von Shiseido empfohlen wird. Lediglich für die Wimperntusche gebe ich noch einen Pumpspender auf ein Wattepad und gehe ein letztes Mal über meine Augen.

Fazit

Das Öl ist etwas flüssiger, als andere Öle, die man im Beautybereich nutzt, wie beispielsweise Haaröl. Für die Reinigung finde ich es allerdings optimal geeignet. Es lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und einmassieren. Den Duft würde ich als blumig frisch bezeichnen. Auf jeden Fall sehr angenehm. Nachdem ich mein Gesicht mit warmen Wasser abgewaschen habe, bleibt kein öliger Film zurück, darum kann ich mir selbst gut vorstellen, dass das Herstellerversprechen stimmt und das Öl für alle Hauttypen geeignet ist. Jedoch kann ich nur für mich sprechen (normale Haut). Wenn es von euch gewünscht wird, kann ich das Öl auch gerne einer Freundin von mir zum Testen geben, die selbst zu eher öliger Haut tendiert und euch auf Instagram darüber berichten, wie es für sie war.

Meine Wimperntusche lässt sich damit übrigens wirklich gut entfernen, was besonders am nächsten Tag sichtbar wird. Ein wirklich tolles Produkt, auch wenn es preislich gesehen in der etwas höheren Liga spielt. Trotzdem kann ich es durchaus empfehlen und bin der Meinung, dass man sich und seiner Haut ruhig einmal etwas gönnen darf.

*PR-Sample
Vielen Dank an Flaconi