Warum Youtube nicht nur für Bibi da ist

 

Vorweg – nein, ich habe nichts gegen Bibi. Sie feiert beachtliche Erfolge und das will ich nicht in Frage stellen. Ihre Videos sind gut dazu geeignet, mal die Seele baumeln zu lassen und das Hirn auszuschalten. Ehrlich gesagt mache auch ich nur solche Videos – man muss nicht viel denken und kann sich dabei entspannen. Fertig. Trotzdem gibt es auf Youtube zahlreiche Videos, denen mehr Beachtung geschenkt werden sollte. Videos, die zum Nachdenken anregen und frei für jegliche Interpretationen sind. Einfach mal über den Tellerrand hinausschauen und die Beauty Gurus außen vor lassen. Sicherlich gibt es viele Inspirationen auf Youtube, die sich mit dieser Thematik befassen. Darunter tummeln sich auch einige Vorbilder. Menschen, wie du und ich, die wir uns als Idole aussuchen. ABER – wusstet ihr, dass Youtube viel mehr zu bieten hat, als ausschließlich Beautygurus, Fashionhauls, Musikvideos und FMA’s? Eine weitere Szene ist im Kommen: Die Szene der Kurzfilme. 

 

Youtube hat viel mehr zu bieten, als Beautygurus

Die Ära der Kurzfilme

Kurzfilme sind kreativ, schön und erzählen kurz und knackig eine Geschichte. Oftmals werden typische Jugendprobleme aufgegriffen; Liebe und Freundschaft sind ebenso beliebte Themen und Schwerpunkte. Zudem sind die Kurzfilme qualitativ hochwertig und supergut gemacht. Ton, Licht und Kameraführung sind stimmig und man muss bedenken, dass neben der Arbeit auch Geld in die Projekte investiert werden. Man setzt sich nicht einfach vor eine weiße Wand und hält Drogerieprodukte in die Kamera. Wenn ich mir diese Kurzfilme ansehe, würde ich am Liebsten selbst welche drehen. Schade, dass sie auf Youtube noch nicht so viel Beachtung gefunden haben. Diese Accounts haben oft nicht einmal 1000 Abonnenten. Verdient hätten sie mehr. Dafür stimmen meistens die Klicks – wobei viele definitiv noch mehr verdient hätten.

 

Tolle Kurzfilme auf Youtube

Pusteblume

Pusteblume ist vielleicht kein Kurzfilm mit einer anspruchsvollen Handlung, aber gerade dadurch wirkt er so echt. Es geht um Freundschaften und darum, wie sich die Wege trennen, wenn man erwachsen wird. Unser Alltag ist gefüllt mit stressigen Verpflichtungen, Terminen und eben all den Dingen, die zum Erwachsensein dazu gehören. Pusteblume erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die sich nach langer Zeit wiedersehen und in alten Erinnerungen schwelgen. Besonders die Erkenntnis am Schluss hat eine ganz besondere Botschaft.

 

 

Gefallen

Gefallen ist das totale Gegenstück zu Pusteblume. Schaut euch den Film nur an, wenn ihr keine schwachen Nerven habt. Ich muss zugeben, dass ich mir diesen Film öfters anschauen musste, um ihn zu verstehen. Anfangs fand ich ihn sogar ein bisschen gruselig, vor allem, weil mir der Typ (Kameramann) richtig suspekt erscheint. Als ich mir die Kommentare auf Youtube durchgelesen habe, kam etwas Licht ins Dunkle. Mir wurde klar, dass man den Film verschiedenartig interpretieren kann. Die einen glauben, dass der Typ nur in den Gedanken der Protagonistin existiert, ihr als innere Stimme quasi diese Flausen wie selbstverletzendes Verhalten in den Kopf setzt. Andere denken, dass das Mädchen am Ende gestorben sei. Je nachdem wie man es interpretiert, kann man die finale Szene als positives oder negatives Ende sehen.

 

 

Du reagierst nicht. Du regst dich nicht.

Hierbei handelt es sich um einen Kurzfilm der Bloggerin Luise Morgeneyer von Kleinstadtcarrie. Sie zählt nicht zuletzt wegen ihres fesselnden Schreibtalents zu meinen Lieblingsbloggerinnen. In diesem Kurzfilm hat sie einen ihrer Texte verfilmt. Wort für Wort ziehen mich in einen magischen Bann. Ein Video, das ebenso wie Gefallen viel Raum für Interpretationen lässt. Aufgrund dessen habe ich dieses Video einmal für den Schulunterricht zum Thema „Emotionen“ verwendet. Die Reaktionen waren durchwegs positiv und es folgte eine angeregte Diskussion über dieses Video.

 

 

Freiheit

Dieser Film macht deutlich, wie dankbar wir für all die lieben Menschen sein können, die uns auf unserem Lebensweg begleiten und uns stützend zur Seite stehen. Freiheit ist ein trauriger, gefühlvoller Kurzfilm, der einfach zum Nachdenken anregt. Mich hat er sehr berührt.

 

 

Fail

„Lass uns Freunde bleiben“ ist wohl einer der fiesesten Sätze, die es gibt. Fail zeigt das Leben des jungen Studenten Elmar, der bei den Frauen wohl eher nur als Kumpeltyp durchgeht. Der Film hat zwar keine tiefgründige Message, ist schauspielerisch aber top! Ein bisschen Mitleid mit Elmar gibt’s obendrauf.

 

 

Trauma

Es geht um ein Geschwisterpaar, welches augenscheinlich unter schwierigeren Verhältnissen aufwächst. Zumindest scheint es so, als würde es zwischen den Eltern starke Probleme geben. Der Film hat mich tief berührt – ich musste mehr als einmal schlucken. Die schauspielerische Leistung des Kindes ist wirklich gut, was man von dem Bankberater nicht wirklich behaupten kann. Trotzdem ist der Film sehenswert. Der kleine Junge hat es einfach rausgerissen.

 

Acht(und)vierzig

Wieder ein Kurzfilm, der den Raum offen für Interpretationen lässt. Zugegeben, er ist etwas abstrakt, aber wenn man hinter die Fassade blickt, versteht man schnell, worum es in diesem Kurzfilm gehen soll. Für mich symbolisiert er, wie uns unsere eigene Schüchternheit oft im Weg stehen kann. Quasi nach dem Motto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“

 

https://www.youtube.com/watch?v=lvIsL_QzGP4

Die Ratte

Ein einzigartiger Kurzfilm, der das Leben der kleinen Nele und ihrer großen Schwester Josi zeigt. Ihre Mutter hat Krebs. Die Ratte zeigt berührend, wie die kleine Nele mit der Krankheit ihrer Mutter umgeht und wie sie neue Hoffnung schöpft, dass ihre Mutter den Krebs besiegt. Unbedingt anschauen!!!

 

https://www.youtube.com/watch?v=tB6UhK4JLhw

Schaut ihr auch öfters Kurzfilme auf Youtube?

Welcher der Filme gefällt euch am Besten?

 

Beitragsbild via unsplash.com

 

Published by

Prev Wandern und Einkehren in der Steiermark
Next Ich habe mich verändert. Wer bin ich wirklich?

17 Comments

  1. Ich wusste gar nicht das es da so eine große Szene auf Youtube gibt. Muss gestehen, ich schaue dort immer viele Fanvideos zu Serien, aber natürlich auch Trailer & Interviews zu diesen. Abseits davon klicke ich mich noch gerne durch Dokumentationen, da findet man auch einige ,aber Kurzfilme bin ich dabei noch gar nicht gestolpert. Finde das aber super, dass das auch am wachsen ist, weil viele Filme davon sich echt interessant anhören und es natürlich für die Menschen dahinter auch eine super Plattform ist ihre Botschaften zu vermitteln, aber auch bekannter zu werden.

    • Fanvideos schaue ich auch gerne, sowie Interviews und Trailer. Mit den Dokumentationen hast du vollkommen recht 🙂
      Ich hoffe auf jeden Fall, dass die Szene noch am Wachsen ist. Ich muss gestehen: so einen Kurzfilm würde ich auch mal gerne drehen 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

  2. Also ich lasse mich von Youtube auch gern inspirieren und schaue dort viele Vlogs und auch Dokumentationen zu interessanten Themen. So habe ich schon viel über Minimalismus und umweltfreundliches Leben erfahren, beispielsweise.
    Kurzfilme habe ich aber bisher auch nicht beachtet, muss ich zu meiner Schande gestehen. Deine Empfehlungen werde ich mir aber demnächst sicher ansehen! Die Beschreibungen klingen nämlich alle interessant.

    Liebe Grüße und danke, dass du mich mal auf diesen Bereich von Youtube aufmerksam machst!

  3. „du reagierst nicht. du regst dich nicht“ finde ich ganz ganz ganz toll! Die anderen Kurzfilme muss ich mir hinterher auch gleich ansehen. Du hast so Recht, dass diesen Videos einfach wenig bis keine Beachtung geschenkt wird. Ich bin nicht jemand, der sich gerne Beauty- oder Fashionvideos ansieht, ich sehe mir total gerne Vlogs in hoher Qualität an, wie die von Julien Solomita (der Freund von Jenna Marbles – meiner absoluten Lieblingsyoutuberin). Er macht so tolle Videos.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich bis jetzt noch NIE Kurzfilme gesehen habe, aber das sollte sich auf jeden Fall ändern! 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Cool, den muss ich mir ansehen 🙂
      Finde ich auch. 100 Layers of irgendwas… das is ja der neueste Trend. Versteh nicht, wie man sich so etwas hirnverbranntes reinziehen kann 😀

      Liebste Grüße
      Lisa

    • Oh, danke liebe Kristina. Das freut mich wirklich sehr, dass dir meine Videos so gut gefallen. Ich hoffe, ich finde bald die Zeit und die Inspiration, wieder neue Videos zu drehen 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa

  4. Deine Zusammenstellung ist richtig schön. Eine Thematik, die du hier aufgreifst, die durchaus viele anspricht. Ich sehe das sehr ähnlich. Viele, sehr talentierte YouTuber bleiben lange unbekannt.

    Neri

Leave a comment