Tag : Duft

Eine duftende Provence mitten in Graz

DISCLAIMER: Werbung – der Beitrag „Eine duftende Provence mitten in Graz“  entstand in Zusammenarbeit mit L’Occitane*. 


Ende September hatte ich das Vergnügen, einem ganz besonderen Event beizuwohnen. Unter dem Motto „Von der Provence über New York City direkt nach Graz“ lud die internationale Kosmetikfirma L’Occitane uns Blogger in ihren Store nach Graz ein, um ihr 20-Jähriges Bestehen mit uns ausgiebig zu zelebrieren. Es sollte eine sinnliche Duftreise werden und das ist L’Occitane mehr als gelungen. Begleitet von köstlichem Fingerfood und erfrischenden Getränken wurden wir auf einen aromatischen Kurztrip geschickt und lernten darüber hinaus auch die Firmengeschichte der Marke aus der Provence kennen.

 

Provence mitten in Graz

 

Eine Provence mitten in Graz

Eine aufregende Duftreise

L’Occitane wurde im Jahr 1976 von Olivier Baussan gegründet und hat seine Anfänge, wie sollte es auch anders sein, in der Provence. Schon der Name verrät, dass der Ursprung in Frankreich liegen muss und genau dort, inmitten der Provence, beginnt auch die aufregende Duftreise.

Obwohl nun schon etliche Jahre vergangen sind, bleibt L’Occitane seiner Firmenphilosophie treu und setzt auf natürliche, fair gehandelte Inhaltsstoffe. Dabei repräsentieren vor allem Lavendel und Verbene die Marke. Lavendel war sogar eine der ersten Pflanzen, welche L’Occitane für die Produkte verwendet hat. Das ist kein Zufall, denn Lavendel hat einen wichtigen Symbolcharakter für die Provence. Aber auch Verbene steht in der Provence als Pflanze ganz hoch im Kurs. Sie repräsentiert vor allem Frische. Darüber hinaus wird der zitronig duftenden Pflanze auch eine heilende Wirkung nachgesagt.

Trotz all der Schönheit der Provence – irgendwann wollte L’Occitane mehr von der Welt sehen und schwamm über den großen Teich bis nach New York City. Dort wurde nämlich der erste L’Occitane Store eröffnet. Und direkt nach New York City kam unser kleines Städtchen Graz an die Reihe. Wer hätte sich das gedacht, aber unser beschauliches Graz war die zweite Destination nach der großen Metropole New York City, in welcher ein L’Occitane Shop eröffnet wurde. 20 Jahre ist das nun her und wir durften dieses Bestehen gemeinsam mit L’Occitane feiern.

 

Provence mitten in Graz

 

Ein buntes Potpourri aus Düften

…und ganz viel Liebe zum Detail

Inzwischen bietet L’Occitane eine große Auswahl an verschiedenen Düften. Da ihr mich inzwischen gut kennt, wisst ihr, dass ich kein großer Fan von Lavendel bin. Dennoch habe ich mich während dieser Duftreise verzaubern lassen, denn die Auswahl an verschiedenen Duftrichtungen ist gigantisch. Während dieser Duftreise habe ich sogar das perfekte Vanilleparfüm gefunden, nach welchem ich schon so lange suche. Endlich ein Parfüm ohne synthetischen Vanillegeruch. Besonders dieses Parfüm zeigte mir deutlich, dass L’Occitane auf natürliche Inhaltsstoffe wert legt, genauso wie auf Umweltfreundlichkeit, Naturschutz und Nachhaltigkeit. Aber auch die Liebe zum Detail kommt nicht zu kurz: Das wird vor allem bei den liebevollen Verpackungen und Flakons sichtbar.

Mehr Informationen über L’Occitane bekommt ihr -HIER-.

 

Provence mitten in Graz Provence mitten in Graz


Liebes L’Occitane-Team, 

habt vielen Dank für die Einladung und die wunderbare Duftreise. Es war ein schöner, stimmiger Abend mit euch. Danke auch für die netten und anregenden Gespräche und die tollen Goodies. 

*Die Tatsache, dass es sich um einen gesponserten Beitrag handelt, ändert nichts an meiner persönlichen Meinung und Betrachtung. 

The Sweet Scent Of Summer

DISCLAIMER: Enthält Produktplatzierungen° – PR Samples wurden mit einem Asterisk (*) markiert. 


Sommer – meine liebste Jahreszeit seit Kindesbeinen an. Es ist die Jahreszeit, mit der ich die schönsten Erinnerungen in meinem Leben verbinde und die Jahreszeit, die mir auch jetzt immer wieder die schönsten Erinnerungen beschert. Und nun werde ich mich bald verabschieden müssen. Von den warmen Sonnenstrahlen, die mich in der Nase kitzeln, von den langen Tagen und kurzen Nächten. Ich muss mich verabschieden von „The Sweet Scent of Summer“ – den süßen Duft des Sommers. Immer wenn die Weintrauben in meinem Garten sich kontinuierlich in ein sattes Violett verfärben, weiß ich, dass uns eine neue Jahreszeit bevorsteht. Herbst. Aber das will ich noch nicht wahrhaben.

Ich kralle mich fest an die Sonnenstrahlen, den langen Tagen und kurzen Nächten. Ich kralle mich fest an „The Sweet Scent of Summer“ – den süßen Duft des Sommers. Will noch mehr Erinnerungen schaffen, noch mehr süße Düfte einatmen. Den Duft von Rosenblüten, den Duft von Sommerregen, von Eis, von wunderschönen Erinnerungen. Ich will, dass der Sommer bleibt. Noch ganz lange, denn ich bin noch nicht bereit, loszulassen. Merke, dass ich jetzt erst die schönsten Erinnerungen sammle. Die tollsten Erfahrungen mache. Dass ich erst jetzt diesen süßen Duft des Sommers voll und ganz einatme und verinnerliche. Ich bin noch nicht bereit dazu, meine liebste Jahreszeit wieder aufzugeben und eine neue willkommen zu heißen. Ich bin einfach noch nicht bereit!

 

The Sweet Scent of Summer

 

The Sweet Scent of Summer

So süß duftet der Sommer

Wenn es um Düfte geht, liebe ich weibliche, süße und fruchtige Düfte. Ich liebe es, den Duft von frischen Früchten, zarten Blüten und diesem Hauch Urlaubsfeeling in der Nase zu haben. Der Sommer ist mein Duftmonat, denn alle Düfte, die ich besitze, sind sommerlich und ja, ich trage sie auch im Winter. Ich kralle mich immer am Sommer fest. Ganzjährig. Auch wenn draußen eine dichte Schneedecke liegt. Das ist egal, der Sommer ist jetzt. Und irgendwie ist er immer da. Immer in meinem Herzen, denn ich weiß, dass ich diese Jahreszeit festhalten kann. Wann immer ich eine Möglichkeit finde, diese wundervolle Jahreszeit festzuhalten, dann tue ich es – mit aller Kraft. Denn diese Jahreszeit beschert mir die schönsten Erinnerungen und maßgeblich dafür sind Düfte. Rieche ich sie im Winter, dann weiß ich ganz genau, welches Gefühl ich im Sommer verspürte, als ich den Duft zu dieser Jahreszeit in der Nase hatte oder an mir, auf meiner Haut, trug.

Egal, um welche Düfte es sich auch immer handeln mag: Hauptsache sie riechen nach einen süßen, fruchtigen und frischen Sommercocktail. Vollmundige Kokosnussaromen, der süßliche Geruch von echter Bourbon Vanille oder der zarte, sinnliche Duft von Meer. Den Sommer kann man in so vielen Düften wiederfinden. Man kann ihn nah bei sich behalten. Immer. Jederzeit. Egal, ob es draußen Plus 25 oder Minus 25 Grad hat.

 

The Sweet Scent of Summer

 

Celebrate Your Summer Every Day Of the Year

Celebrate It NOW!

Einer meiner liebsten Marken, wenn es um Sommerdüfte geht, ist Escada. Ich erinnere mich noch genau an das Jahr 2006 zurück. Damals war ich fast 15 Jahre alt. Mit „Pacific Paradise“ fand ich zum ersten Mal ein Parfüm, mit welchem ich mich voll und ganz identifizieren konnte. Allerdings schreckte mich der Preis damals ab, aber ich war auch erst 14. In diesem Alter konnte ich nicht problemlos 30 Euro für einen Duft ausgeben, darum habe ich für diesen Duft gespart und konnte ihn mir gegen Ende des Sommers kaufen. Es war das erste Mal, als ich das Gefühl hatte, den Sommer mitnehmen zu können. Meine liebste Jahreszeit immer bei mir zu tragen. Es war das erste Mal, als ich gemerkt habe, was für eine Wirkung Düfte auf mich haben. Auf meine Erinnerungen, meine Erlebnisse, meine Erfahrungen. Und das ist bis heute geblieben. Ich habe jedes Jahr einen neuen, speziellen Sommerduft, den ich immer wieder in die kalten Jahreszeiten mitnehme. Immer wieder – einfach um so den Sommer bei mir zu behalten.

Heuer bekam ich den wundervollen Duft Celebrate N.O.W„* von Escada zugeschickt und erneut war es Sommerliebe auf den ersten Schnupper und das, obwohl „Celebrate N.O.W.“ nicht ausschließlich sommerliche Duftkomponente beinhaltet. Ganz im Gegenteil. Der Ingwer in der Kopfnote und der Zimt in der Basisnote schreien nach Winter, die Magnolie in der Herznote bringt den Frühling auf meine Haut, doch der Sommer bleibt dank Vanille (für mich ein Sommerduft) und Tonkabohne. Ich habe nahezu alle Jahreszeiten in einem Potpourri vereint, doch es ist MEIN Sommerduft. Mein Sommerduft, den ich auch in diesen Winter mitnehmen werde, um mich an die schönsten Momente des Sommers 2017 erinnern zu können.

 

The Sweet Scent of Summer The Sweet Scent of SummerThe Sweet Scent of Summer

Outfit Details


Dress: REVIEW (Aktuell im Sale)
Shoes: New Look (Same here)
Bag: Valentino (Another Flower Bag)
Necklace: Swarovski
Bracelets: New One
Pearls: H&M


°Dies ändert nichts an meiner persönlichen Meinung und Betrachtung 

 

Lush Private Shop Tour in Graz

Lush Private Shop Tour

With Kerstin from Miss Getaway

Neulich wurde die liebe Kerstin zu einer Private Shop Tour von Lush eingeladen und hat mich gefragt, ob ich sie begleiten möchte. Dieser Einladung kam ich gerne nach, schließlich haben mich die Produkte von Lush schon immer angesprochen, obwohl ich bis jetzt noch nicht allzu viel davon besitze. Das wird sich in Zukunft hoffentlich ändern, denn dank dieser Tour habe ich umfassende Informationen über das Sortiment und die Produkte erhalten.

 

Lush Paket

 

Behind the Scenes

Lush kennt bestimmt jeder, jedoch bin ich mir sicher, dass nicht jeder die Firmengeschichte des Unternehmens kennt, welches bereits seit 20 Jahren existiert. Wenn man bedenkt, dass es frische, handgemachte Kosmetik mit natürlichen Zutaten schon so lange auf dem Markt gibt, frage ich mich, warum ich nicht schon als Teenager solche Produkte gekauft habe. Zugegeben – Lush ist nicht günstig, aber dafür bekommt ihr Kosmetik mit überwiegend natürlichen Zutaten, die jeden Cent wert sind. Manchmal lässt sich die Zugabe von synthetischen Inhaltsstoffen nicht vermeiden, doch uns wurde versichert, dass diese sicher und bedenkenlos sind.

Die Produkte sind zu 100% vegetarisch, zu 83% vegan und tierversuchfrei. 38 % der Produkte sind unverpackt, die Verpackungen der anderen Produkte sind recyclebar. 

 

Lush HändeLush Scrub

 

Die Specials

Das Unternehmen bietet zu besonderen Anlässen wie Weihnachten, Ostern, Valentinstag etc. spezielle Produkte an. Auch für den Muttertag gibt es eigene Produkte, die ihr aktuell in jedem Store finden könnt. Wenn ihr also noch ein Muttertagsgeschenk für eure liebste Mama braucht, dann werdet ihr dort bestimmt fündig. Hier seht ihr die ganzen Muttertagsprodukte im Überblick.

 

Lush Badebombe Lush Marienkäferchen

 

Die Shop Tour

Jedes Mal wenn ich einen Lush Store betrete, strömt mir dieser unverkennbare, verlockende Duft von frischen Blumen und süßen Früchten entgegen. So könnte man auch unsere Tour beschreiben. Wir wurden mit vielen Produkten und Düften vertraut gemacht. Besonders angetan haben es mir die meisten Vanilleprodukte – meine absolute Schwäche. Aber auch die Badekugel „Sakura“ mit japanischen Kirschblütenduft hat mich angelockt.

Wir bekamen beide eine Goodiebag mit Produkten in voller und Probiergröße mit. Welche ich mir ausgesucht habe und weitere Informationen über die Goodies gibt es in meinem heutigen Video, das ihr am Ende dieses Postes findet.

 

Lush Kiwi MaskeLush CreamLush

 

*Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt

 

Pure Eleganz: Gucci Bamboo

Wenn ich an Gucci denke, assoziiere ich mit diesem Namen Eleganz. Gucci ist edel, Gucci ist klassisch und Gucci ist vor allem eines: Purer Luxus. Nicht nur in der Kleidung spiegeln sich diese Attribute des Hause Guccis wieder, sondern auch in den Düften. In letzter Zeit kann man an keiner Parfümerie vorbeigehen, ohne den neuen Duft „Gucci Bamboo“ im Schaufenster zu entdecken. „Gucci Bamboo“ ist der Duft, der die aktuellen Auslagen beherrscht. Er präsentiert sich im edlen Flakon und schreit förmlich: HIER BIN ICH! Er ist selbstbewusst, feminin und steht für starke Frauen.

Dank Flaconi hatte ich die Möglichkeit, den Duft zu testen. Bei der ersten Duftprobe war ich nicht alleine. Ich hatte Caro an meiner Seite. Wir schnupperten, ließen den Duft auf uns wirken und versuchten ein Urteil zu bilden. Ich tendierte zu blumig. Urig, meinte Caro, so als ob der Duft tatsächlich frisch aus den Quellen des Urwaldes abgezapft wurde. Sie empfand den Namen als absolut treffend. Bamboo, Bambus und genau diese Message gibt der Duft laut Caro wieder.

 
So duftet Gucci Bamboo
Kopfnote: Bergamotte
Herznote: Casablanca-Lilie, Orangenblüte, Ylang-Ylang
Basisnote: Sandelholz, Tahitinische Vanille, Ambra

Ein vielfältiges Blumenpotpourri, welches „Gucci Bamboo“ aufweist. In einem innigen Dufttanz mit Vanille, Sandelholz und Ambra. Von Bambus also keine Spur. Somit lag ich mit meiner Beurteilung, der Duft sei floral, goldrichtig. Der Name Bamboo schließt auf Regen- oder Urwald. Er sagt: ich bin sommerlich. Aber der Name gibt in meinen Augen nicht das wieder, was der Duft tut. Ich finde sogar, dass der Duft relativ schwer ist. Gemacht für die kommenden kühlen Jahreszeiten. Er ist definitiv erwachsener, als all meine anderen Düfte, die ich besitze. Meine anderen Düfte schreien förmlich blutjung, gerade erst volljährig geworden oder California Girl. Sie sprechen eine Unbeschwertheit aus, so, als müsste ich erst meinen Weg finden. Bamboo hingegen wirkt auf mich, als wäre es für Frauen gemacht, die bereits wissen, was sie wollen. Die mit beiden Beinen im Leben stehen. Die bereits (mehr) Frau sind und sich nicht in dieser Parallelwelt zwischen Mädchen und Frau befinden. Der Duft ist reine Sinnlichkeit. 

 

Der Flakon

Gucci setzt bei seinem Flakon genau auf das, was ich mit dem Designerlabel verbinde: Luxus. Schwer wirkendes Glas, auffallender Silberverschluss und cleaner Schriftzug. Er wirkt gleichzeitig aufwändig, wie auch minimalistisch. Man sieht dank dem Flakon sofort, dass es ein Duft ist, der aus einem Designerhaus stammt und das nicht, weil der Name „Gucci“ auf dem Fläschchen prangt. Die Farbe assoziiere ich nicht mit Bambus, aber sie harmoniert mit dem Design des Flakons.

 

Fazit

Man kann Bamboos Sinnlichkeit nicht infrage stellen, denn das ist der Duft ohne jegliche Zweifel. Aber ich habe sofort gemerkt, dass der Duft nicht zu mir passt. „Gucci Bamboo“ ist mit Sicherheit ein schöner Duft, aber er gibt mir nicht das Gefühl, dass ich ich selbst bin, wenn ich ihn trage. Auch zu Caro habe ich gleich gesagt: „Das bin nicht ich.“ 

Würde ich den Duft an einer anderen Frau riechen, dann würde mir „Bamboo“ zweifellos gefallen. Ich empfinde das Parfum wirklich als angenehm, aber irgendwie passen wir zwei nicht zusammen. Noch nicht. Mir fehlt das Fruchtige, die Leichtigkeit und das bisschen Mädchen. Vielleicht bin ich einfach noch nicht bereit für ein Parfum, dass so sehr nach Frau ruft. Vielleicht bin ich immer noch zu sehr Mädchen, sodass ich mich noch nicht über diese Schwelle traue, einen weiblicheren, erwachseneren Duft zu tragen.

Ansonsten kann ich nichts Schlechtes über das Parfum sagen. Er verändert sich mit der Zeit, allerdings nicht in eine unangenehme Richtung und das, obwohl der Duft meiner Meinung nach mit der Zeit tiefgründiger und intensiver wird. Jedoch – die Haltbarkeit könnte für ein Parfum in der Preisklasse länger sein, ist aber vollkommen in Ordnung.

 

 „Gucci Bamboo“ – ein schöner Duft für Frauen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Nur leider werden wir zwei so schnell nicht das Dreamteam. Wahrscheinlich bin ich noch nicht bereit für so einen Duft, doch vielleicht bin ich es eines Tages.

*PR-Sample

Du, erzähl aus deinem Leben

Du, erzähl aus deinem Leben

Ein ganz persönliches Geschichtsbuch

Schon oft bin ich bei Butlers an diesem Buch vorbeigegangen, aber ich war mir nie wirklich sicher, ob ich es kaufen soll, oder nicht, denn solche Bücher, in denen man selbst Eintragungen machen muss, habe ich schon zu genüge daheim. Da muss ich nur an das eine Buch Momente deines Lebens, das ich hier auf Café Au Lait bereits vorgestellt habe oder an mein Tagebuch für gute oder schlechte Tage denken. Anfangs war ich immer so euphorisch und habe brav meine Eintragungen gemacht, aber das ließ nach und nach immer wieder mal nach. Doch bei diesem Buch habe ich ein ganz anderes Gefühl. Es ist eine Art Fotoalbum und man kann gar nicht aufhören, zu schreiben.

Es gibt immer wieder Momente im Leben, die man einfach festhalten muss. Oft hat man Angst, dass man sich später wahrscheinlich gar nicht mehr daran erinnern kann und genau deswegen möchte man es schriftlich festhalten. Und für solche Eintragungen wurde dieses Buch gemacht. Man kann wirklich alles festhalten. Kleine und große Erlebnisse, Fotos und Erinnerungsstücke können in das Buch geklebt werden. Einfach eine wunderschöne Erinnerungen, die man später sogar seinen Kindern oder Enkelkindern zeigen kann. (Ihr erspart euch dann wahrscheinlich auch solche langen Geschichten á la Ted Mosby bei How I Met Your Mother ;))
Meiner Meinung nach eigenet sich das Buch auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk, allerdings stört mich das Konzept dahinter etwas. Denn in diesem Buch ist doch tatsächlich eine Art Bedienungsanleitung drin. Die Hauptfunktion besteht eigentlich darin, dass man mehr über eine geliebte Person erfahren möchte. Dieser „schenkt“ man danach sozusagen dieses Buch. Allerdings muss die beschenkte Person das Buch nur ausfüllen und es an den Schenker zurückgeben. Die Grundidee ist ja ganz nett, aber ich finde, wenn man es schon nach „Anleitung“ macht, sollte man selbst auch ein Buch über sich ausfüllen und dann mit der beschenkten Person Bücher tauschen. 

Ich werde das Buch auf jeden Fall für mich selbst benutzen, denn es gibt so einige Erinnerungen, die ich gerne festhalten möchte. Besonders super finde ich auch die freien Seiten für Fotos und Erinnerungsstücke, wie alte Konzertkarten, Flugtickets etc.

Jetzt erhältlich bei Butlers für €9,90

Auch erhältlich in den Ausgaben
Mama, erzähl aus deinem Leben
Papa, erzähl aus deinem Leben
Oma, erzähl aus deinem Leben
Opa, erzähl aus deinem Leben