Tag : New In

New In: Autumn Fashion + Haul Video

So langsam klettern die Temperaturen leider immer weiter nach unten – Tendenz sinkend. Der Herbst bricht über uns ein, in der Früh ist es bereits frisch und die Blätter verlieren langsam ihr sattes Grün. Der Wetterbericht verspricht zwar noch ein bisschen Sommer, aber da die Läden sich langsam mit den Herbstkollektionen eindecken und man auch im Sale ein paar tolle Pullis ergattern kann, habe ich bereits damit begonnen, mir die ersten Stücke für meine Herbst/Winter Garderobe 2015 zusammenzusuchen. Ein paar Kleidungsstücke stehen noch auf meiner Wunschliste – die erhoffe ich mir, in Triest zu finden.

Helle Farben sind mir am Liebsten. Das soll im Herbst so bleiben, obwohl auch ein paar dunklere Klamotten bei mir eingezogen sind. Ein (Mode)-Herbst ist eben doch kein richtiger Herbst, wenn gedeckte Farben wie burgundy fehlen würden. Wie immer ist auch dunkelblau dabei. Ich muss wohl nicht mehr erwähnen, dass es meine Lieblingsfarbe ist. Vor allem in Kombination mit gold finde ich sie wundervoll, schmeichel- und vorteilhaft.

Mein absolutes Lieblingsteil aus dieser Shoppingausbeute ist definitiv mein neuer Trenchcoat von Bershka. Ich war lange auf der Suche nach einem schönen Trench. Schlussendlich wurde ich nun fündig, obwohl ich bei Bershka ansonsten sehr selten einkaufe. Dafür ist diesmal nichts aus meinen herkömmlichen Stores, bei denen ich überwiegend einkaufe, vorhanden: Zara, Vero Moda & H&M. 

 
I shopped in these Stores…
Bershka
Bik Bok
Hollister
Review
TKMaxx

Welches Teil woher kommt, erfährt ihr in meinem Haul. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben dalassen würdet. Wenn euch meine Videos gefallen, werdet doch Abonnenten und falls ihr Videowünsche habt, lasst es mich wissen. Ich bin momentan so in Videolaune und wenn es etwas gibt, das ihr unbedingt sehen wollt, dann nur her mit euren Vorschlägen.

 

Welcome Home, Michael Kors

Ich weiß nicht, wie lange ich mir schon eine Michael Kors Tasche wünsche, aber sie stand wohl schon ziemlich lange auf meiner Wishlist, dass sie dort oben fast verstaubt wäre. Bei teureren Sachen brauche ich generell immer ziemlich lange, bis ich mich entschieden habe, aber nun durfte auch bei mir meine erste Michael Kors Tasche einziehen.

Ich wollte mich einfach selbst belohnen. Belohnen, ja, weil ich es mir wirklich verdient habe (und ich will jetzt nicht arrogant, selbstverliebt oder eingebildet rüberkommen). Die Prüfungen an der Uni sind alle durchwegs positiv ausgefallen, viele davon sogar mit einer wirklich guten Note. Außerdem habe ich das alles geschafft, obwohl ich nebenbei (und oft auch kurz vor den Prüfungen) brav weitergearbeitet habe -trotz jeglichen Zweifel, alles unter einen Hut zu bekommen. Es gab nämlich wirklich Tage, wo ich mich selbst gefragt habe, wie ich das alles an einem Tag schaffen soll und wo ich anfange. Abgesehen davon gehe ich ja auch nicht nur zum Sparen arbeiten, denn auch das klappt bei mir momentan zum Glück ganz gut (welch ein Wunder).

Meine Message an euch: Gönnt euch einfach mal etwas! Belohnt euch, wenn ihr etwas Tolles geleistet habt. Egal in welcher Form. Einfach mal einen realistischen Wunsch erfüllen. Das tut der Seele gut und motiviert für später. 

Der Megastress ist jetzt vorerst vorbei und ich bin überglücklich mit meiner neuen Tasche. So richtig drüber freuen werde ich mich wahrscheinlich erst in zwei/drei Wochen können, wenn mein schlechtes Gewissen weg ist, dass ich für ein einziges Teil so viel Geld ausgegeben habe. In der Zwischenzeit werde ich diese böse Stimme in meinem Kopf ausschalten -und danach ist es auch endlich mal wieder Zeit, für einen neuen Outfitpost, oder was meint ihr?

New In: MAC Brush & Artdeco Stuff

Ich kann es einfach nicht lassen und muss mich wohl schon so langsam outen. Hi, ich bin Lisa und Beauty-o-holikerin! Douglas, Marionaud und DM sollten mir die Bankomatkarte sperren! In letzter Zeit habe ich kaum für etwas mehr ausgegeben, als für Beautyprodukte und dabei weiß ich schon langsam nicht mehr, welche Produkte ich nehmen soll. Natürlich haben andere Mädels viiiiiiel mehr, als ich, dessen bin ich mir durchaus bewusst, aber ich bin mit meinen Produkten schon mehr als gut bedient. Zudem muss man auch sagen, dass ich fast nur mehr High End Produkte zu Hause habe, kaum was von Essence oder Catrice, weswegen ich diese Produkte aber keinesfalls schlechter bewerten möchte (Die Base von Catrice ist ein Traum).

Egal, ich habe gesagt, mein erstes Gehalt wird mit vollen Händen ausgegeben, ich habe noch genug zum wegsparen, weswegen ich mir die drei Produkte, die ich euch nun vorstellen möchte, gegönnt habe (zu dumm, wenn man auch den Bus verpasst und dann mit der einen Stunde Wartezeit nichts anfangen kann.)

Als erstes möchte ich euch mein neues Baby, das bei mir einziehen durfte, vorstellen. Es ist ein lang gehegter Traum, den ich mir erfüllt habe. Tada, ich präsentiere den legendären MAC 217 Blending Brush. Der Ausdruck verblenden hat durch ihn eine ganz neue Bedeutung für mich bekommen. Selbstverständlich habe ich ihn auch schon ausprobiert und gleich über mein heutiges AMU drübergeschminkt bzw. neu verblendet, um den Unterschied zu sehen. Fazit: Der Pinsel ist wirklich supersoft, angenehm und verblendet harte Karten im Nu. Das Ergebnis ist ein superweiches Augen-Make-up mit wunderschönen Übergängen. Aber seht selbst:

Zugegeben: Der Preis ist wirklich total happig und wenn ich ihn nicht schon vorher gewusst hätte, hätte ich sicher zehnmal schlucken müssen, aber ich denke, dafür bekommt man auch einen qualitativ hochwertigen Blenderpinsel, der angenehm weich ist, bestimmt lange hält und auch nicht haart. Ganz bestimmt eine Investition, die sich lohnt. Ich habe auch wirklich sehr lange darüber nachgedacht, aber ich wollte nun endlich einen guten Pinsel in meiner Sammlung haben. Der Rest ist von Ebelin und Essence, die ich nicht schlecht finde, nein, im Gegenteil. Man kann auch damit wunderschöne AMUS schminken, aber man merkt den Unterschied zu MAC. Aber im Endeffekt kommt es auch auf das eigene Handwerk an. Wenn man sich nicht schminken kann, ist ein MAC Pinsel genauso sinnlos, wie Ebelin. Das ist eigentlich wie beim Fotografieren. Auch hier nützt die beste Kamera nichts, wenn man kein Auge für Details hat.

Bei Douglas habe ich mich dann wieder bei Artdeco bedient. Ihr wisst ja, ich mag diese Marke wahnsinnig gerne und da ich sowieso noch Zeit hatte, schaute ich eben bei Douglas vorbei. Eigentlich wollte ich nur swatchen und schauen, was es gerade so gibt, aber bei diesem Lippenstift konnte ich nicht widerstehen. Hierbei handelt es sich um den Artdeco Art Couture Lipstick. Er kombiniert Farbe, Glanz und unvergleichliches Auftragen zu einem geschmeidigen Lippen Make-up mit einem sinnlichen Finish. Das Auftragen ist wirklich angenehm, er gleitet förmlich über die Lippen und ist wahnsinnig cremig. Den Farbton würde ich als Rosenholz bezeichnen, auch wenn die Farbe auf dem Bild nicht genauso wiedergegeben wird und eher rosefarben erscheint. Er schimmert wirklich schön und hält auch total gut. Wenn ihr den gleichen haben wollt, dann schaut mal bei Douglas vorbei und sucht nach der Farbe 340.

Auch ein Blush durfte bei mir einziehen. Blushes vernachlässige ich eigentlich immer ziemlich. Ich habe bis jetzt nur eines von Alverde zu Hause, das ich wirklich nach wie vor mag. Außerdem bin ich bei Blushes wirklich total heikel. Ich hasse alles, was zu rosa und rot ist, bei mir finden nur peachige bzw. Apricottöne Einklang, alles andere finde ich einfach too much und nicht natürlich, gefällt mir demnach also nicht so gut. Aber die Nummer 13 von Artdeco ist wirklich ein wunderschöner Farbton, meiner Meinung nach auch Rosenholz. Es ist gut pigmentiert. Bisher habe ich ihn nur geswatcht, aber ich kann mir vorstellen, dass man beim Auftragen etwas aufpassen muss, dass man nicht zu viel davon erwischt. Overblushed geht in meinen Augen nämlich gar nicht!

Wie gefallen denn euch die Produkte?